Trends in Life Sciences

Life-Science-Unternehmen sehen sich weltweit großen Herausforderungen gegenüber. Je nach Produkt- und Leistungsspektrum haben sie sich durch eine unternehmensindividuelle Anpassung ihrer Strategien und durch innovative Produkte den zunehmenden regulatorischen Anforderungen, Erstattungsproblemen und dem größeren Bedarf nach kosteneffizienten Strategien gestellt. Dabei lässt sich vielfach ein strategischer Fokus auf Diversifizierung der Produktpalette, Expansion in Emerging Markets und auf innovative medizinische Produkte beobachten.

MorphoSys verkauft Wirkstoffkandidaten an GlaxoSmithKline

Bis zu 443 Mio. Euro und eine zweistellige Umsatzbeteiligung erhält Antikörperspezialist MorphoSys im Rahmen einer kürzlich bekanntgegebenen Lizenzvereinbarung mit dem Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK). Ein Deal mit Auswirkungen auch auf die Geschäftszahlen.

Novo Nordisk: Phase-III-Studie bestätigt Gewichtsverlust

Im Rahmen des klinischen Entwicklungsprogrammes SCALE™ bestätigte der dritte Phase-IIIa-Versuch nun erneut die Wirksamkeit von Liraglutide gegen Fettleibigkeit. Die 56-wöchige randomisierte Doppelblind-Studie, die 3731 übergewichtige oder fettleibige Probanden einschloss, ist ein Hoffnungsschimmer für viele Betroffene.

Auslaufendes EU-Patent lässt Preiskampf bei Viagra erwarten

Pharmagigant Pfizer hat mit Viagra ein Vermögen verdient, am 22. Juni 2013 endet nun der Patentschutz für die Mutter der Potenzpillen in den meisten europäischen Ländern und lässt einen Preiskampf unter den Generikaherstellern erwarten. Auch Pfizer selbst plant einen deutlich billigeren Nachahmer für seinen ehemaligen Blockbuster, dieser soll schon Anfang Juni im Markt erhältlich sein und Pfizer vor zu starken Umsatzeinbußen schützen.

Medigene: SynCore verstärkt Engagement

Die Aktionäre der Medigene AG freuen sich trotz Kapitalerhöhung über eine erweiterte Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft, die vor allem dem Brustkrebskandidaten EndoTAG®-1 zugute kommen soll. Partner SynCore erwirbt rund 2,4 Mio. neue Aktien und hält damit etwas mehr als 6 Prozent an der im Prime Standard gelisteten Medigene AG.

4. Deutsche Biotechnologietage mit Besucherrekord

Mit 720 Teilnehmern übertrafen die Biotechnologietage die Erwartungen der diesjährigen Gastgeber BioRegio STERN Management und dem Branchenverband BIO Deutschland. Unternehmer, Forscher, Politiker und Investoren, trafen sich zwei Tage lang in Stuttgart, um über die neuesten Entwicklungen in der deutschen Biotechnologiebranche zu diskutieren. Im Zentrum standen dabei die Themenbereiche Branchenkooperationen, Rahmenbedingungen, Zukunftsperspektiven, Gesundheitswirtschaft, Bioökonomie und Forschung.

Medigene veröffentlicht steigende Umsätze bei stabilen Kosten in Q1

Die im Prime Standard gelistete Medigene AG (MDG, Frankfurt, Prime Standard) überzeugt ihre Investoren im ersten Quartal 2013 mit steigenden Umsätzen und stabilen Kosten. Gleichzeitig bestätigt das Biotechnologie Unternehmen die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

4SC überzeugt im ersten Quartal 2013 mit erfreulichen Zahlen

Die im Prime Standard gelistete 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC) hat die Umsatzerlöse im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mehr als verdoppelt. Die Aufwendungen wurden weiter gesenkt, so dass erstmalig ein positiver Cashflow auf Quartalsbasis erzielt werden konnte. Das Unternehmen beschließt auch eine Fokussierung seiner Entwicklungsstrategie.

Evotec meldet Umsatzwachstum für das 1. Quartal und bestätigt Ausblick

Das erste Quartal 2013 lief gut bei Deutschlands größtem Biotech-Unternehmen – der Hamburger Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809). Neben erfreulichen Zahlen konnte Evotec auch Positives aus dem Bereich Forschungsallianzen vermelden und seine Prognose für das Gesamtjahr 2013 bestätigen. Die starke strategische Position soll den Weg für weitere Innovationseffizienz ebnen.

Morphosys startet Aktien-Rückkauf-Programm

Der im Prime Standard des TecDAX gelistete Antikörper Spezialist Morphosys (Frankfurt: MOR) wird einer Ankündigung zu Folge eigene Aktien zurückkaufen. Nach Zustimmung des Vorstandes sollen ingesamt 85.000 Morphosys Aktien im Zeitraum vom 22. April 2013 bis 10. Mai 2013 über den reguläten Aktienmarkt erworben werden.