Aus dem Archiv von GOING PUBLIC

„Juwel in Bayern“

Bei Ihrem gestrigen Besuch am Standort Penzberg machte sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Einladung von Christoph Franz, dem neuen Verwaltungsratspräsidenten der Roche Holding AG, ein Bild vom forschenden Pharma- und Diagnostikahersteller Roche. Im Mittelpunkt des Besuches standen neben den aktuellen Forschungstätigkeiten auch die Mitarbeiter des Unternehmens.

IPO International

Die renommierte britische Investmentbank denkt einem Zeitungsbericht zufolge angeblich über einen Börsengang nach. Zielsegment soll der Alternative Investment Market sein.
Matador verkauft Beteiligung an Themis Bioscience an Merck

Matador verkauft Beteiligung an Themis Bioscience an Merck

Die Schweizer Matador Partners Group AG wartet mit positiven Nachrichten aus dem Portfolio-Bereich auf. Jüngst hat einer der Fonds, welche die auf Secondary Private...
fotomaximum - stock.adobe.com

FCR Immobilien: erste Tranche der Kapitalerhöhung abgeschlossen

Der Münchener Immobilieninvestor FCR Immobilien AG konnte seinen ersten Angebotszeitraum im Rahmen der Kapitalerhöhung abschließen. Insgesamt wurden 186.072 Neue Aktien zum Bezugspreis von 17,50...

R.Stahl: Übernahme abgewehrt

Durchatmen in Waldenburg: Mit Ablauf der Angebotsfrist diese Woche ist der Übernahmeversuch des Unternehmens durch den Konkurrenten Weidmüller endgültig gescheitert.

Dr. Ignacio Faus ist neuer CEO der MOLOGEN AG

Der Aufsichtsrat der MOLOGEN AG hat Dr. Ignacio Faus mit Wirkung zum 1. August zum Mitglied des Vorstands und neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) des Unternehmens...

SATanische Aktion

„Wir amüsieren uns zu Tode“ warnte Neil Postman bereits vor genau zwei Jahrzehnten. Gemeint war die Gesellschaft als Ganzes, die durch Trash- und Infotainment-Fernsehen zusehends infantilisiert wird. Die Warnung könnte aber auch auf eine einzelne Gesellschaft zutreffen. ProsiebenSat1 Media AG zum Beispiel.

Aktion Sorgenkind: NSE Software

Es war gar keine schöne Bescherung, was die Anteilseigner der NSE Software AG sich am Montag nach Börsenschluß von „ihrem“ Unternehmen anhören mußten.