Aus dem Archiv von GOING PUBLIC

Hypoport verzichtet auf Emission

Der internetbasierte Allfinanzdienstleister Hypoport strebt für die nächsten Wochen die Zulassung seiner Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse an. Ein ursprünglich geplantes öffentliches Angebot von Aktien findet jedoch nicht statt.

Zeit des Erwachens

Die Suche nach einem sicheren Hafen und akzeptablen Renditen fürs eigene Kapital findet mehr und mehr außerhalb der Vereinigten Staaten statt. Wenn der US-Dollar zur heißen Kartoffel avanciert, darf sich niemand mehr über einen zu starken Euro wundern.

IPO im Fokus: JJ Auto AG – mehr als die Summe der Ersatzteile

Einer der führenden chinesischen Hersteller von Autoteilen für Nutzfahrzeuge wagt den Sprung an die Frankfurter und die Warschauer Börse. Mit dem frischen Kapital will der Konzern sein weiteres Wachstum im eigenen Land finanzieren. Der Börsengang hat ein Volumen von bis zu 16 Mio. EUR.

Die Aktionärskultur in Deutschland lebt!

„Überwältigend!“ „Wahnsinn!“ „Unglaublich!“ Das waren die Reaktionen meiner Kollegen auf die Ergebnisse der von K+S durchgeführten Befragung seiner Privataktionäre. Was war geschehen?

Fresenius Medical Care veräußert Sound Inpatient Physicians für 2,15 Mrd. USD

Fresenius Medical Care hat eine bindende Vereinbarung über den Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an Sound Inpatient Physicians Holdings, LLC (Sound) an ein Konsortium unter der...

Das ewige Auf und Ab

An der Börse gibt es ein ständiges Auf und Ab. Das kann interessant, bisweilen aufregend sein. Noch aufregender sind aber die Begründungen, die für die Bewegungen in die eine oder andere Richtung gegeben werden.

Wo die (Börsen-)Welt noch in Ordnung ist

Mit Neuemissionen Geld zu verdienen ist derzeit keine leichte Aufgabe. Nicht, daß IPOs schlecht laufen, sie sind einfach nicht vorhanden. Das gilt für Deutschland und galt für die USA bis vor rund einer Woche. Aber der kosmopolitische Anleger blickt weiter und wird fündig im Land des Lächelns.

Global Capital Management

Wieder einmal bekamen leider diejenigen Recht, die Schlipsträgern unter 30 nicht so recht trauen mögen.