Bildnachweis: USU Software AG.

Die USU Software AG (www.usu-software.de) hat heute eine Delisting-Vereinbarung mit der AUSUM GmbH mit Sitz in Möglingen/BaWü und ihrer 100%igen Tochtergesellschaft NUNUS GmbH abgeschlossen. Die AUSUM GmbH hält ca. 54% der Stimmrechte an USU.

Auf Grundlage dieser Vereinbarung soll von der USU Software AG nach Veröffentlichung eines öffentlichen Delisting-Erwerbsangebots durch die NUNUS GmbH ein Antrag auf Widerruf der Zulassung der USU-Aktien zum regulierten Markt gestellt werden. Ebenso wird ein Antrag auf Beendigung des Handels im Freiverkehr der Wertpapierbörsen Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, München, Berlin und Bremen sowie der elektronischen Handelsplattform Xetra gestellt.

Die NUNUS GmbH will den Aktionären der USU im Zuge des Delisting-Erwerbsangebot zum Erwerb sämtlicher Aktien einen Angebotspreis von voraussichtlich 18,50 je Aktie, mindestens jedoch in etwa dem gesetzlichen Mindestpreis, unterbreiten.

Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen Angebot

Demnach sind der Vorstand und Aufsichtsrat der USU der Auffassung, dass der Abschluss der Delisting-Vereinbarung im Interesse der Gesellschaft liegt, da die Zulassung bzw. Einbeziehung der Aktien an der Börse aus strategischer und finanzieller Sicht in der Vergangenheit wenig Vorteile bot, so dass die mit der zunehmenden Regulatorik verbundenen Kosten eine Börsennotierung nicht mehr gerechtfertigt erscheinen lassen. USU will nun – vorbehaltlich einer genauen Prüfung der Angebotsunterlage und im Rahmen der gesetzlichen Pflichten – das Delisting-Erwerbsangebot unterstützen.

Nach Wirksamwerden des Widerrufs der Börsenzulassung werden die Aktien nicht mehr an einem inländischen regulierten Markt oder einem vergleichbaren Markt im Ausland zum Handel zugelassen sein und gehandelt werden.

Jahres-Chart:

www.finanzen.net

Die USU Software AG mit Sitz in Möglingen entwickelt und vermarktet End-to-End-Softwarelösungen. Das Produktgeschäft umfasst Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Infrastrukturmanagement, Software-Lizenzmanagement, Service-/Change-Management, Finanzmanagement, Prozessmanagement und Wissensmanagement. Der Bereich Service Business umfasst Beratungsleistungen für Informationstechnologie (IT)-Projekte und individuelle Anwendungsentwicklung. Die Kunden sind hauptsächlich in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Automobilindustrie, Konsumgüter, Dienstleistungen und Handel sowie im öffentlichen Sektor tätig.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard) sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart. Aktuelle Marktkapitalisierung: 157 Mio. EUR.

USU Software weiter auf Wachstumskurs | GoingPublic.de

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des Autoren-Teams und schreibt für GoingPublic On- & Offline-News rund ums Börsengeschehen schwerpunktmäßig in Europa und den USA. Ein weiterer Berichtsfokus liegt beim Segment gründergeführter börsennotierter Unternehmen.