Werbung

Bildnachweis: ©EVENNINE_79 – stock.adobe.com.

Die Mynaric AG hat ihr IPO an der Nasdaq abgeschlossen. Das Angebot wurde vollständig platziert. Das Unternehmen aus Gilching bei München entwickelt und produziert Laserkommunikationsprodukte für luft- und weltraumgestützte Kommunikationsnetzwerke. Zum Portfolio für die Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen sollen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln.

Bereits seit 2017 ist Mynaric in Frankfurt gelistet. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei 265,64 Mio. EUR.

Lesen Sie hier mehr zu Mynaric.

Für das Listing in den USA wurden insgesamt 4,6 Millionen American Depositary Shares (ADS) platziert. Der Preis lag bei 16,50 USD pro Papier. Der Greenshoe von 0,6 Millionen ADS wurde vollständig ausgenutzt. Mynaric sichert sich einen Emissionserlös von 75,9 Mio. USD. Vier ADS entsprechen einer Aktie. Das frische Kapital will die Firma laut eigener Aussage in den Ausbau der Produktionskapazitäten und neue Produkte investieren.

Credit Suisse und Jefferies fungierten als Lead Book-Running Managers des Angebots; Canaccord Genuity und Berenberg als Joint Bookrunners.

Zum IPO konnte das Unternehmen eine Reihe namhafter Investoren gewinnen, darunter Peter Thiel oder Tinder-Gründer Justin Mateen. Auch Cathie Woods ist offenbar an Bord, außerdem hat Christian Angermayer erneut investiert.