Werbung

Auch bei aktiven Fonds ist die allgemeine Erwartung, dass die vereinehmbaren Gebühren in Zukunft weiter sinken werden. Zudem liegt die DWS bei den aktiv verwalteten Fonds unter den 50 größten Fondsgesellschaften Europas laut Morningstar-Rating aktuell nur auf Rang 35, hinter den deutschen Konkurrenten AGI und Union Investment.
Quelle: MorningStar

Stärken & Schwächen

+ Verwaltete Vermögen breit verteilt über verschiedene Anlageklassen
+ Position als Marktführer in Deutschland
+ Strategische Investoren wie u.a. Nippon Life, Temasek oder Blackrock

– Nachteile bei Kosteneffizienz und Marktkapitalisierung zur direkten Konkurrenz
– noch schwache Stellung im Wachstumsmarkt Asien
– Einschränkung der Mitsprache der Aktionäre durch die spezielle Rechtsform

Fazit

Gemäß den veröffentlichten Informationen einer Studie einer anderen deutschen Bank, wird die DWS in ihren Büchern mit 6,4 Mrd. EUR bewertet, was einem Preis am unteren Ende der Preisspanne entspräche. Lässt sich nun ein höherer Preis durchsetzen, winkt ihr ein entsprechender Buchgewinn im ersten Quartal.

Im Vergleich mit den ursprünglich erwarteten Eckdaten der Emission bei einem Angebot von 25% der DWS-Bestandsaktien mit einem Bruttoemissionserlös von ca. 2 Mrd. EUR hat die DB aber bereits Abschläge eingepreist und damit neben der volatileren Marktsituation, und auch der Kritik an der Wahl der Rechtsform Rechnung getragen.

Dementgegen stehen die Chancen für die DWS, sich als eigenständigere Einheit im attraktiv wachsenden Markt für Vermögensverwaltungen weiter durchzusetzen angesichts ihrer breiten Anlagepalette, wichtiger Ankerinvestoren, fixierter Vertriebsvereinbarungen und auch ihrer im Markt auf eine allgemein gute Resonanz stoßende Personalbesetzung in den Entscheidungsgremien. „Wir glauben nicht, dass die Gesellschaft als Sparte unter dem Dach der Deutschen Bank die Anerkennung bekommt, die sie haben könnte“, hatte Deutsche-Bank-Chef John Cryan erst kürzlich im Zusammenhang mit dem Börsengang eingeräumt. Es wird nun spannend sein zu sehen, inwieweit diese Einschätzung mit dem erwarteten Erfolg der DWS als börsennotiertes Unternehmen korrespondieren wird.

Ike Nünchert

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.

1
2
3
4