Werbung

Hintergrund

Dazu Nicolas Moreau, CEO der DWS: „Der geplante Börsengang gibt uns die Möglichkeit, das volle Potenzial der DWS für unsere Kunden und Mitarbeiter auszuschöpfen. Für unsere Aktionäre wollen wir gleichzeitig attraktive Renditen erwirtschaften. Wir sind überzeugt, dass der geplante Börsengang ein Katalysator für die Umsetzung unserer Strategie sein wird und den Mehrwert für unsere Aktionäre steigert.“ Für die Zukunft denkt Moreau dann auch an Übernahmen, speziell an kleinere, gezielte Zukäufe in den Bereichen Private Equity und Immobilien.

Der Finanzvorstand der DBk, James von Moltke: „Die DWS ist ein starkes Asset-Management-Geschäft, das durch den geplanten Börsengang an Visibilität und Agilität gewinnen wird. Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre der DWS, darunter auch die Deutsche Bank, werden davon deutlich profitieren.“

Die DBk hat zudem bekannt gegeben, dass das japanische Versicherungsunternehmen Nippon Life Insurance Company sich verpflichtet hat, im Zuge des Börsengangs einen Anteil von 5% an der DWS zu erwerben. Dazu haben DWS und Nippon Life eine strategische Partnerschaft vereinbart, die vorsieht, dass zusätzliches verwaltetes Vermögen in die DWS eingebracht wird.

Nicolas Moreau hierzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir Nippon Life als Ankerinvestor gewonnen haben. Unsere strategische Partnerschaft steht im Einklang mit unserem Wachstumsfokus in der asiatischen Region und setzt Impulse für weiteres Wachstum“, ließ er sich zitieren.

DWS – Emissionsparameter

WKN DWS100
Zeichnungsfrist 14.-22.März
Erstnotiz 23.März
Preisspanne 30 bis 36 EUR
MarketCap 6 bis 7,2 Mrd. EUR
Marktsegment Geregelter Markt Frankfurt/Main (Prime Standard)
Emissionsprospekt ja
Emissionsvolumen 1,5 bis 1,8 Mrd. EUR  (inkl. Greenshoe-Option)
Konsortium DBk (Lead); Barclays, Citi, CS, BNP, ING, MS, UBS, UniCredit (J.Brnrs);
CoBa, Daiwa, Banca IMI, Nordea, Santander (Co-Lead Manager)
Free Float 25,0%

Abbildung 1: Angebotsparameter


Unternehmen

Die „Deutsche Gesellschaft für Wertpapiersparen“ (DWS) wurde 1956 in Hamburg gegründet und 2004 vollständig von der DBk übernommen. Heute ist die DWS mit einem verwalteten Vermögen (Assets under Management – AuM) von ca. 700 Mrd. EUR eine global agierende Investmentplattform und bietet Investmentlösungen in den Anlageklassen Active, Passive und Alternatives an. Im Geschäftsfeld Active verwaltet die DWS 513 Mrd. EUR, im Bereich Passive 115 Mrd. EUR sowie 71 Mrd. EUR in der Anlageklasse Alternatives. Damit gehört die DWS zu den fünf größten Vermögensverwaltern von Privatkunden als auch von institutionellen Investoren in Europa. Weltweit zählt die Gesellschaft zu den Top30 der Vermögensverwalter.

In Deutschland ist das Unternehmen mit 26% Marktanteil bei Privatanlegern Deutschlands führende Fondsgesellschaft. Der bekannteste Fonds ist der „Top Dividende“, der schwerpunktmäßig in Aktien mit hohen Ausschüttungen investiert. Bekannt sind auch die Aktienfonds DWS Deutschland, der Vermögensbildungsfonds I, der Immobilienfonds Grundbesitz Europa und der Fonds Concept Kaldemorgen.

Fortsetzung nächste Seite

1
2
3
4