Werbung

Siltronic, das Tochterunternehmen von Wacker Chemie, plant ein IPO im Prime Standard der Frankfurter Börse, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Vorstand und Aufsichtsrat von Wacker Chemie hätten den Börsenplänen bereits zugestimmt. Nähere Details, z.B. wann die Erstnotiz geplant ist, sind bislang noch nicht bekannt.

Das Unternehmen mit Sitz in München ist auf die Herstellung von Siliciumwafern für die Halbleiterindustrie spezialisiert. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte Siltronic einen Umsatz von etwa 853 Mio. EUR, was einem Anstieg von rund 15% gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Das EBIT lag im letzten Jahr bei minus 43,5 Mio. EUR, nach minus 96 Mio. EUR im Jahr zuvor.
Neben Siltronic stehen noch weitere heiße Kandidaten in der IPO-Pipeline, wie z.B. die Zugsparte von Bombardier, die vermutlich noch im vierten Quartal an die Börse gehen könnte.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.