Werbung

Die Mutares-Beteiligung STS Group hat heute den Sprung aufs Parkett geschafft: Der erste Preis lag mit 24 EUR zwar gleichauf mit dem Emissionspreis und am unteren Ende der Preisspanne – aufgrund der gedämpften Stimmung an den Aktienmärkten kann das IPO dennoch als geglückt bezeichnet werden.

Das Angebot umfasste 1 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung, bis zu 1 Mio. Aktien aus dem Besitz der bisherigen Alleinaktionärin, Mutares AG, sowie eine Greenshoe-Option bestehend aus 300.000 Aktien –  ebenfalls aus dem Besitz der bisherigen Alleinaktionärin.

Insgesamt wurden 2,3 Mio. Aktien der STS Group zu einem Angebotspreis von 24 Euro platziert – das Emissionsvolumen betrug damit rund 55 Mio. EUR, wovon 24 Mio. EUR dem Börsenneuling direkt zufließen. Der Emissionserlös soll vorrangig für die weitere Expansion in China und Nordamerika verwendet werden.  „Wir werden uns vom europäischen Anbieter hin zu einem globalen Technologie- und Qualitätsführer weiterentwickeln. Dafür werden wir den Emissionserlös konsequent einsetzen“, erklärt CEO Andreas Becker.

Blitzlichtgewitter: Am Tag der Börsennotiz steht das Management von der STS Group der Presse Rede und Antwort.
Blitzlichtgewitter: Am Tag der Börsennotiz steht das STS-Management der Presse Rede und Antwort.

Die MarketCap der STS Group liegt nach dem Börsengang bei 144 Mio. EUR, der Streubesitzes beträgt 38%. Mutares  beabsichtigt Mehrheitsaktionärin der STS Group zu bleiben und die Entwicklung nachhaltig zu unterstützen.

Der nach eigenen Angaben weltweit führende Automobilzulieferer mit Fokus auf die Nutzfahrzeugindustrie gab zugleich heute seine Geschäftszahlen für das erste Quartal bekannt:  So erzielten die Bayern einen Umsatz in Höhe von rund 109 Mio. EUR in den ersten drei Monaten des Jahres. Operativ verzeichnete die Gesellschaft ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 3,5 Mio. EUR. Das im Wesentlichen um Aufwendungen für den Börsengang und die damit notwendige Umstellung der Konzernrechnungslegung auf die International Financial Reporting Standards (IFRS) bereinigte EBITDA erreichte eine Höhe von ca. 8,1 Mio. EUR.

Mehr zum IPO der STS Group finden Sie auch in unserer umfangreichen Analyse.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.