Werbung

Bildnachweis: Mister Spex.

Der Online-Optiker Mister Spex will Anfang Juli im Prime Standard an die Frankfurter Wertpapierbörse. Das berichtet die Wirtschaftswoche und beruft sich auf Investorenkreise. Beim IPO sollen Aktien im Wert von 300 Mio. EUR bis 400 Mio. EUR ausgegeben werden, die Bewertung von Mister Spex läge bei rund 1 Mrd. EUR.

Hier lesen Sie weitere Infos zu Mister Spex‘ IPO-Plänen.

Der Online-Optiker selbst wollte sich auf Anfrage nicht zu möglichen Börsenplänen äußern. Mister Spex erzielte laut Handelsregister 2020 einen Umsatz von mehr als 140 Mio. EUR – der Jahresfehlbetrag lag bei 7 Mio. EUR. Außerdem firmierte das Unternehmen um: Aus der AG wurde eine SE. Mister Spex startete als reiner Online-Anbieter, unterhält inzwischen aber auch Filialen im stationären Handel