Das Hamburger FinTech NAGA Group plant einen Börsengang im Marktsegment Scale der Deutschen Börse – es wäre nach IBU-tec das zweite IPO im neuen KMU-Segment in diesem Jahr.

Angeboten werden sollen 1 Mio. neue Aktien zum Preis von 2,60 EUR, wonach ein Bruttoemissionserlös von 2,6 Mio. EUR erwartet wird. Die Zeichnungsfrist startete am 8.Juni und endet voraussichtlich am 29. Juni – die Erstnotiz soll somit am 10. Juli erfolgen. Das Grundkapital des FinTech-Unternehmen wird sich nach dem Börsengang voraussichtlich von rund  20, 1 Mio. EUR auf 21,1 Mio. EUR erhöhen.

Mit dem IPO soll vor allem die öffentliche Wahrnehmung gesteigert und der Wachstumskurs des Unternehmens fortgesetzt werden.

„Der Börsengang ist der nächste logische Schritt in unserer bisher unerwartet erfolgreichen Wachstumsstory“ so Christoph Brück, Vorstandsmitglied der NAGA Group.

Große Finanzierungsrunde 2016

Erst kürzlich konnte das Hamburger Unternehmen einen Großinvestor an Land ziehen: Im Rahmen einer Serie-A-Finanzierung beteiligt sich die chinesische Gesellschaft Fosun,  die in ihrem Portfolio rund 50 Mrd. EUR weltweit verwalten, seit letztem Jahr an der NAGA Group.

Ziel des FinTechs ist die Entwicklung, Vermarktung und Förderung von Anwendungen im Bereich Finanztechnologie.

Derzeit unterhält NAGA Büros an sechs Standorten und drei europäischen Ländern. Darüber hinaus sollen zukünftig weitere Standorte wie bspw. Shanghai und New York aufgebaut werden um potentielle Partner auf dem amerikanischen und asiatischen Markt direkt ansprechen zu können.

Aktienhandel über Social Media

Ein nach Unternehmensangaben erstes erfolgreiches Projekt der NAGA Group ist SwipeStox, ein soziales Netzwerk für den Börsenhandel. Die Trading-App bietet im Rahmen einer Social-Media-Plattform einen Weg an, am Kapitalmarkt online zu handeln – auch die Aktien der NAGA Group selbst können über die App erworben werden.

Ein weiteres neues Projekt nennt sich „Switex“, das den Handel mit virtuellen Gegenständen aus der Online-Spielbranche, sogenannten In-Game-Items, ermöglichen soll.. In diesem Zusammenhang will Switex den Nutzern eine Transparenz und Sicherheit bieten, welche derzeit international nicht geboten wird.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.