Werbung

Dabei werden Aktien für bis zu 238 Mio. EUR angeboten, wovon bis zu 75 Mio. EUR als Kapitalerhöhung in das Wachstum des Unternehmens fließen könnten.  Nach dem Börsendebüt am 9. Mai in Frankfurt sollen sich etwa 61 % der Aktien im Streubesitz befinden. Die Preisspanne der Papiere liegt bei 18 EUR bis 23 EUR. Insgesamt werden 11,2 Mio. Aktien angeboten, 4,2 Mio. aus einer Kapitalerhöhung.

Neben öffentlichen Angeboten in Deutschland und Luxemburg gibt es außerdem noch Privatplatzierungen in weiteren Ländern. So werden in den USA die Aktien ausschließlich institutionellen Anlegern angeboten.

Laut Dr. Markus Rechlin, Vorstandsvorsitzender der SLM Solutions Group, komme der Börsengang für das 3-D-Druck Unternehmen genau richtig: „Die metallbasierte additive Fertigungstechnologie ist bereit für ihren Einsatz in komplexen Produktionsumgebungen. Die Technologie wird von führenden internationalen Industrieunternehmen in zunehmendem Maße für die direkte Fertigung von Bauteilen eingesetzt. Daher ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um mit einem Börsengang Wachstumskapital einzuwerben und die wachsende Nachfrage für unsere Lösungen zu bedienen.“

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.