Werbung

[01] WAHRNEHMUNG DES DIRK

Vor dem Hintergrund der dynamischen und herausfordernden Entwicklung der Unternehmensfunktion Investor Relations und den dadurch steigenden Anforderungen an die IR-Verantwortlichen kommt gerade dem DIRK als einzigem deutschen Berufsverband eine besondere Verantwortung und Leitungsfunktion zu.

Dieser Verantwortung ist sich der DIRK offensichtlich bewusst und hat daher von der Kommunikationsberatung Brunswick unter den DIRK-Mitgliedern eine Perception Study durchführen lassen. Die Ergebnisse der Perception Study wurden nun vorgestellt.

Die Wahrnehmungsstudie liefert basierend auf Einzelinterviews Aussagen dazu, welche Leistungen und Angebote die Mitglieder von ihrem Verband erwarten und welche Themenschwerpunkte künftig im Vordergrund der Verbandstätigkeit stehen sollten.

Die Unternehmen der Interviewteilnehmer wurden so ausgewählt, dass die Gruppe der Befragten einem Querschnitt der gesamten DIRK-Mitglieder entsprach und alle größeren deutschen Börsen- indizes, d.h. DAX, MDAX, TecDAX und SDAX, angemessen vertreten waren.

Folgende Themen sollte der DIRK gemäß der Studie u.a. angehen:

– Kapitalmarktrechtliche Themen wie Corporate Governance – Rechtliche Rahmenbedingungen von Hauptversammlungen – Aktuelle gesetzliche Regelungen mit Bezug auf den Kapitalmarkt – Nachhaltigkeit – Web 2.0 bzw. Social Media – Debt IR – Privatanleger – Proxy Vote – M&A – Investor Targeting – Guidance

Mehr Informationen unter http://www.dirk.org

—————————————————————–

[WERBUNG]

Corporate Communication goes mobile

– Ipad App für Geschäftsberichte, CSR Berichte, Produktbroschüren – Iphone App für Investor Relations – IR Mobile für Investor Relations

Investis ist Ihr Profi für Online Unternehmenskommunikation. Interesse? Rufen Sie uns an!

Investis Flife AG, Claudia Breitenberger-Cerny, Tel. +49 931 3561 114 oder claudia.breitenberger-cerny@investis.com

—————————————————————–

[02] GESCHÄFTSBERICHT: ONLINE STATT PRINT

Die Frankfurter PR & IR-Agentur financial relations hat unter 100 Finanzmarktteilnehmern eine Umfrage zum Thema „ePublishing in der Finanzkommunikation“ durchgeführt. Erbenis: Die Finanzprofis wünschen den Einsatz von eGeschäftsberichten.

68 % der Befragten waren der Ansicht, dass es deutlich umwelt- schonender und komfortabler wäre, Unternehmenszahlen von börsennotierten AGs in Zukunft nur als elektronischen Geschäfts- bericht per E-Mail zu erhalten. Außerdem war die Mehrzahl davon überzeugt, dass der elektronische Geschäftsbericht mehr Informationsmöglichkeiten bereit hält.

Geschäfts- und Quartalsberichte, Verkaufsprospekte, Produkt- broschüren, Kundenmagazine oder Newsletter möchte die Mehrzahl der Marktteilnehmer durch intelligenten Multimediaeinsatz und die Verlinkung mit Internet-Inhalten in einer attraktiven Mischung von Text-, Bild-, Audio- oder Videodaten präsentiert bekommen.

Insgesamt klagten die Teilnehmer der Studie über Ermüdungs- erscheinungen bei der Nutzung von Printmedien auf Computerbild- schirmen oder Handy-Displays. Gerade die jüngeren Befragten (< 40 Jahre) empfanden die 1:1-Umsetzung als nicht zeitgemäß. Es sollten daher auch stärker Apps für iPhone und Co. in der multimedialen Kommunikationsstrategie berücksichtigt werden.

Mehr Informationen unter http://www.financial-relations.de/

—————————————————————–

[WERBUNG] 

Ihre Veranstaltung im Internet!

Egal ob Hauptversammlung, Bilanzpresse- oder Analystenkonferenz – jedes dieser Events stellt nicht nur eine kommunikative Heraus- forderung dar, sondern bietet auch eine Gelegenheit, Ihr Unternehmen positiv und professionell zu präsentieren. Nutzen Sie bei diesen Anlässen die Möglichkeit des Internets, und übermitteln Sie Ihre Botschaft im Sinne des Fair Disclosure sämtlichen Stakeholdern zur gleichen Zeit: Mit AUDIO.WEBCAST und VIDEO.WEBCAST bieten wir seit vielen Jahren Unternehmen aller Größenordnungen professionelle Lösungen für jedes Budget. Auf Wunsch organisieren wir auch Ihre Telefonkonferenz zu äußerst attraktiven Konditionen! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

EquityStory AG, Robert Wirth, Vorstand, Telefon 089/ 21 02 98 – 0 mailto:robert.wirth@equitystory.de

—————————————————————–

[03] PERSONALIEN

Die Rubrik „Personalien“ ist eine Standard-Rubrik des InvestorRelations.de-Newsletters. Bitte senden Sie Ihnen bekannte IR-Personal-News an info@investorrelations.de. Danke!

GIRN: Mitchell folgt auf Bommer Michael Mitchell, General Manager der UK Investor Relations Society tritt die Nachfolge von Kay Bommer als Chairman des GIRN (Global Investor Relations Network) an. http://www.girnet.org/

Kniep bei SMA Stephanie Kniep ist neue IR-Leiterin bei SMA Solar Technology in Niestetal/Kassel. Zuvor war Kniep lange Jahre bei Masterflex. Sie ist auch Mitglied im DIRK-Vorstand. http://www.sma.de/

Bundesverdienstkreuz für Piwinger Bundespräsident Christian Wulff hat Dipl.-Ing. Manfred Piwinger (74), dem langjährigen Lehrbeauftragten für Kommunikations- management/PR am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig, für seine herausragenden Leistungen in der Weiterbildung und für den Berufsstand der Kommunikationsfachleute das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. http://www.piwinger.de/

—————————————————————–

[04] LESE-TIPPS

GoingPublic Magazin 3/2011

Regelmäßig zu Geschäftsjahresbeginn stehen die Kommunikations- verantwortlichen der börsennotierten Unternehmen vor der gleichen Frage: Sollen die Gesamtjahreszahlen vorab und gegebenenfalls auf vorläufiger Basis veröffentlicht werden oder doch erst zum festgelegten Termin? Stefanie Steiner von Brenntag wägt im aktuellen GoingPublic Magazin die Vor- und Nachteile ab.

1
2