Werbung

Das Unternehmen plane ein IPO  für den regulierten Mark der Wiener Börse – begleitet von J.P. Morgan und Morgan Stanley als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, wie eine Pressemitteilung heute verlauten ließ.

Das Unternehmen beabsichtige bislang, Aktien aus dem Bestand des derzeitigen Eigentümers, FACC International Company Limited, – einer Tochtergesellschaft von Aviation Industry Corporation of China (,,AVIC“)  – sowie neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung von 150 Mio. EUR zu platzieren. Da es sich um eine Privatplatzierung handele, richtet sich die Ausgabe in erster Linie an Kleinanleger sowie institutionelle Investoren in Österreich und der ganzen Welt.

Durch den Börsengang soll künftig das Wachstum des Unternehmens finanziert sowie die Entwicklungsfähigkeit für eine komplette Primärstruktur erhöht werden. Zudem solle der Fokus auf Innovationen für neue Flugzeugprogramme gelegt und die globale kostengünstige Materialbeschaffung erweitert werden. Außerdem plane FACC in Zukunft auch verstärkt Unternehmenszukäufe zu tätigen.

Für Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender von FACC, komme das IPO genau richtig: „Der Börsengang ist ein wichtiger Schritt, um unser Geschäftsmodell weiter zu stärken, und kommt zu einem Zeitpunkt, an dem wir optimal für zukünftiges Wachstum und eine eigenständige Zukunft aufgestellt sind.“

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.