Werbung

Die offiziell in Irland verwaltete, jedoch in Deutschland als AG registrierte Innocoll hatte 6,5 Mio. ADS (American Depositary Shares) zum Preis von 9 USD platziert, vollständig aus einer Kapitalerhöhung. Im Rahmen des Börsengangs in den USA war der Fonds Sofinnova Venture Partners VIII eingestiegen und übernahm ca. ¼ der angebotenen ADS.

Die ADS des Wirkstoffforschers konnten vollständig platziert werden und notieren seit kurzem an der Nasdaq. Der Emissionserlös soll zur Entwicklung der fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten von XaraColl, Cogenzia and CollaGUARD verwendet werden.

Piper Jaffray & Co. und Stifel agierten als Joint Bookrunner bei der Emission sowie JMP Securities als Lead Manager. Depositary für die ADS ist die Citibank. Aus dem Prospekt  (Registrierungsdokument) geht weiter hervor, dass das Frankfurter Büro von Dentons um Robert Michels und Robert Bastian diese ‚transatlantische Transaktion‘ juristisch begleitet hatte.

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.