Werbung

Die DAX-Konzerne bezahlten in diesem Jahr etwas weniger Dividenden aus als im Vorjahr, wie eine aktuelle EY Untersuchung ergab. Insgesamt schütten die 30 DAX-Unternehmen in diesem Jahr rund 29 Mrd. EUR an ihre Investoren aus – das sind knapp 2% weniger als im Vorjahr. Dennoch erreichen die Dividendenausschüttungen den zweithöchsten Stand aller Zeiten.

Zudem ist bei der Hälfte der DAX-Unternehmen die Dividende so hoch wie nie zuvor in der Firmenhistorie. Top-Dividendenzahler ist Daimler: Der Autokonzern erhöhte seine Ausschüttungssumme um ein Drittel auf knapp 3,5 Mrd. EUR und verdrängte damit die Allianz (3,3 Mrd. EUR) auf den zweiten Platz.

Dividenden steigen
Immerhin 24 Unternehmen schlagen ihren Aktionären in diesem Jahr eine höhere Dividende als 2015 vor – zwei davon, darunter Commerzbank und Lufthansa, zahlen erstmals nach einer Nullrunde im Vorjahr wieder eine Dividende.

Auf das stärkste Plus können sich die Aktionäre von HeidelbergCement und Vonovia freuen: Der Baustoffkonzern erhöht die Ausschüttung um 73% auf 244 Mio. EUR, das Wohnungsbauunternehmen verdoppelt die Dividendensumme sogar auf 438 Mio. EUR.

Rückgang bei Gewinnen
Weniger als im Vorjahr erhalten in diesem Jahr nur die Aktionäre von drei Unternehmen: Bei der Deutschen Bank gehen die Aktionäre vollständig leer aus.  RWE streicht die Dividende für die Stammaktionäre komplett, die Vorzugsaktionäre erhalten eine Mini-Dividende von 0,13 EUR  je Aktie (Vorjahr: 1 EUR). Die Ausschüttungssumme schrumpft bei RWE damit  um 99% von 615 auf 5 Mio. EUR. Heftige Einbußen gibt es auch bei Volkswagen: Hier sinkt die Ausschüttungssumme um 97% aus  68 Mio. EUR.

Generell ging der Gesamtjahresüberschuss der 30 DAX-Konzerne um 27% auf 49,2 Mrd. EUR zurück. Dies sei laut EY auf die hohen abschreibungsbedingten Verluste bei E.on und der Deutschen Bank sowie hohe Rückstellungen bei Volkswagen zurückzuführen.

Der Ausblick für 2016 zeigt weiterhin: In diesem Jahr setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort, dass immer mehr Unternehmen ihre Dividende erhöhen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.