Werbung

Das erfuhr das GoingPublic Magazin aus Bankenkreisen. Dem ersten IPO des Jahres 2016 dürfte damit kaum noch etwas entgegenstehen. 

Dem Vernehmen nach könnte das erste Biotech-IPO seit 2006/07 sogar eine überdurchschnittliche Privatanlegerquote zeitigen, von über 10% ist die Rede – üblich ist bei Börsengängen eine Quote von rund 1%.

Ausgewählten Retail-Investoren (Mitarbeitern der BRAIN Gruppe und Investoren der MIG Fonds sowie GC Global Chance Fund Anlegern und GA Asset Fund Anlegern) räumt BRAIN die Möglichkeit ein, die Aktie direkt über ein Zeichnungsportal der Gesellschaft zu zeichnen (www.brain-biotech.de/investor-relations/zeichnung), was für die überdurschnittliche Quote verantwortlich sein dürfte.

fb Interview BRAIN 2016-01

Die Oddo Seydler Bank begleitet die Transaktion als Sole Global Coordinator sowie Blättchen Financial Advisory als IPO-Berater.

Am 9. Februar soll BRAIN in den Handel starten, die Zeichnungsfrist läuft noch bis morgen.

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.