Werbung

Bildnachweis: WorldSpectrum, 04.02.2021.

Kryptowährungen sind nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt. Sie können große Gewinne einbringen, sind allerdings auch mit erheblichen Risiken verbunden. Aus diesem Grund sollten Investoren jede Entscheidung genau abwägen und lieber zweimal überlegen, bevor sie ihr Geld auf ein Pferd setzen. Egal, ob Sie blutiger Anfänger oder bereits ein versierter Profi sind – wir führen Ihnen die aktuell lukrativste Investitionsmöglichkeit vor Augen.

Bitcoin – Kurs fährt Achterbahn

Die Ära des Bitcoins ist von vielen Hochs und Tiefs geprägt. Während die bekannteste Kryptowährung Ende 2017 satte 20.000 US-Dollar pro Bitcoin einbrachte, war der Kurs ein Jahr später auf 3.000 US-Dollar abgestürzt. Diese starken Schwankungen sind kein Einzelfall, sondern stellen den Alltag dieser Kryptowährung dar. Dementsprechend konnte ein ähnlicher Verlauf auch in den letzten Monaten beobachtet werden. Im Oktober 2020 erhielten Anleger 12.000 US-Dollar pro Bitcoin. Eine solide, aber nicht hervorragende Investition. Im Januar 2021 ging der Kurs des Bitcoins im wahrsten Sinne des Wortes durch die Decke. Satte 41.000 Dollar konnten pro Bitcoin verzeichnet werden. Ein neuer Rekord.

Diese rasante Entwicklung ist dadurch zu erklären, dass neben Privatpersonen nun auch Institutionen und Unternehmen in die Kryptowährung investieren. Da die Nachfrage allerdings höher als das Angebot ist, explodiert der Markt im Moment regelrecht. Trotzdem sollten Interessierte sich vor Augen führen, dass es sich um eine temporäre Situation handelt. Der nächste Werteinbruch ist vorprogrammiert und lässt mit Sicherheit nicht mehr lange auf sich warten. Verschwenden Sie also nicht mehr länger Zeit mit der Frage: Bitcoin kaufen oder nicht? Ihre Entscheidung sollten Sie schon längst getroffen haben, wenn Sie auch ein Stück des Kuchens abhaben möchten.

Ethereum – neues Rekordhoch

Im Januar 2018 herrschte ein unvergleichlicher Ethereum-Boom. Die Zahlen schossen kometenhaft in die Höhe und zogen Investoren aus aller Welt in den Bann. Seit dieser Zeit fiel es Ethereum allerdings schwer zu seiner Bestform zurückzufinden. Die Kryptowährung verzeichnet einen Wertverfall nach dem anderen und scheint sich nicht mehr zu erholen. Der Schein trügt allerdings. Ethereum ist gerade bei Krypto-Start-Ups sehr beliebt und konnte endlich ein neues Rekordhoch erreichen. Im Januar verdoppelte sich der Wert von Ethereum auf eine Summe von 1.476 Dollar. Generell kann die weitere Entwicklung von Ethereum nicht mit Sicherheit vorausgesagt werden. Experten weisen jedoch darauf hin, dass nur eine langfristige Investition in diese Kryptowährung sinnvoll ist.

Ripple – wird der Kurs steigen?

Im Dezember 2020 wurde Ripple mit einer Klage der amerikanischen Börsenaufsicht SEC konfrontiert. Dies brachten den XRP Kurs zum Einsturz und veranlasste beispielsweise Bittrex dazu, dem Handel mit XRP ein Ende zu setzen. Da es durchaus möglich ist, dass andere Börsen diesem Beispiel folgen, durchlebt Ripple im Moment keine rosigen Zeiten.

Dadurch bedingt befand sich der Preis für die Kryptowährung im freien Fall und konnte lediglich durch die Unterstützungszonen ausgebremst werden. Die positiven Prognosen bleiben dementsprechend aus und aktuell wird vom Investment in Ripple dringend abgeraten. Sollte das Unternehmen seinen Prozess gegen SEC allerdings gewinnen, könnte sich das Blatt sehr schnell wieder wenden. Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt.

Risiken und Gewinnpotenziale

Die Kryptowährung wird dadurch definiert, dass sie keinen Sachwert darstellt. Ihr Preis errechnet sich dadurch, dass Anleger bereit sind, das digitale Geld gegen Dienstleistungen, Waren oder Währung einzutauschen. Die Bereitwilligkeit der Käufer hängt jedoch sehr von der aktuellen Lage an den Börsen ab. Sollten Sie also in Bitcoins und Co. investieren, ist es gut möglich, dass Sie einen Totalverlust erleiden.

Weiterhin muss darauf hingewiesen werden, dass sich Anleger vor allem auf bereits bestehende Kryptowährung fokussieren. Diese haben sich auf dem Markt etabliert und zeugen von einer gewissen Sicherheit. Neue Kryptowährungen haben dementsprechend kaum eine Chance.

In dem Glücksspiel der Kryptowährungen wurden verschiedene Strategien entworfen. So kann man sich beispielsweise für eine Blitzinvestition entscheiden oder auf eine langfristige Anlage setzen. Beide Methoden bergen bei Expertise und einer großen Portion Glück hohe Gewinnpotenziale. Was das richtige Vorgehen ist, kann also pauschal nicht beantwortet werden. Es gilt den Markt genau im Auge zu behalten und zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen. So hat jeder die Möglichkeit, sich vom Tellerwäscher zum Millionär zu entwickeln.