Werbung

Erlösverwendung

VW und Traton geben sich ambitioniert, letztere soll bis 2026 zum ‚Global Champion im Nutzfahrzeugbereich‘ heranwachsen. 2018 wurden rund 233.000 Einheiten verkauft. Daimler, der Marktführer, kam auf 548.000 Nutzfahrzeuge und Omnibusse. Naheliegend wäre eine vollständige Übernahme der US-amerikanischen Navistar, an der bereits seit 2017 eine 16,6%-Beteiligung besteht. Auf Nordamerika entfallen bei Traton bisher nur 1,5% des Konzernumsatzes.

Unternehmen

Die Traton Group besteht aus Scania, MAN, der brasilianischen Tochter VW Caminhoes e Onibus sowie der 2016 gegründeten Tochter Rio, die digitale Lösungen für den Transportsektor entwickelt und realisiert, auch für Dritte. 5% des Konzernumsatzes von 25,9 Mrd. EUR entfallen auf Finanzdienstleistungen, hauptsächlich Absatzfinanzierung. Verkäufe neuer Nutzfahrzeuge steuern 65% zum Geschäftsvolumen bei, 19% entfallen auf After Sales Services, also Wartung, Reparatur, etc. und 16% auf Sonstiges, darunter Leasingeinnahmen und Verkäufe von Motoren und Komponenten durch MAN.

Bei der immer noch börsennotierten MAN steht sehr wahrscheinlich ein Squeeze-out der Minderheitsaktionäre bevor. Zum Zeitpunkt des Traton-IPOs beschäftigt das Unternehmen 81.000 Mitarbeiter in 29 Produktions- und Montagewerken in insgesamt 17 Ländern. Der Umsatz verteilt sich ungleich über den Globus. 56% entfallen auf Europa (EU + Norwegen und Schweiz), 21% auf Lateinamerika, 7% auf Russland und andere Nachfolgestaaten der Sowjetunion, ebenfalls 7% auf Asien-Pazifik, 4% auf Afrika und gleichauf 4% auf den Nahen Osten. Wettbewerber sind neben Daimler vor allem aufstrebende Hersteller aus China und Indien wie Tata.

Zahlen

Der pro-forma Umsatz 2016 hatte noch bei 21,9 Mr. EUR gelegen und trotz der in beachtlichem Umfang abgestoßenen und beendeten Aktivitäten deutlich auf 25,9 Mrd. EUR in 2018 zugelegt. Das gilt auch, sogar überproportional, für EBIT und Reingewinn, denn Ziel der Reorganisation war und ist eine Steigerung der zuvor schwachen operativen Marge. Die erreichte 2018 mit einem EBIT von 1,7 Mrd. EUR immerhin 6,4% – und soll weiter auf 9% ausgedehnt werden. Der Nettogewinn erreichte 1,4 Mrd. EUR.

Traton SE – Zahlen und Bewertung
2016 2017 2018 2019e
Umsatz *) 21.915 24.366 25.927 27.000
Nettoergebnis *) 208 1.029 1.390 1.480
EpS 0,42 2,06 2,78 2,96
KGV min. 64,9 13,1 9,7 9,1
KGV max. 79,3 16,0 11,9 11,1
*) in Mio., sämtliche Angaben in EUR; Quelle: GoingPublic Research

Fortsetzung nächste Seite

1
2
3