Werbung

Bildnachweis: ©mmphoto – stock.adobe.com.

Nach erfolgreichem Reverse IPO notiert die fox e-mobility AG ab sofort im Freiverkehr der Börse Düsseldorf. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet Elektrofahrzeuge. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung der Catinum AG gegen Sacheinlage im Volumen von 69,6 Mio. EUR gelingt der früheren Fox Automotive Switzerland AG der Sprung aufs Parkett.

Die Aktien der Gesellschaft werden zunächst weiter unter der Bezeichnung Catinum AG an der Börse Düsseldorf gehandelt. Dies ändert sich mit Eintragung des neuen Namens in das Handelsregister. Im nächsten Jahr soll das Uplisting in ein höheres Marktsegment folgen.

Fox e-mobility ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das Batterie-Elektrofahrzeuge entwickelt und produziert. Die Firma konzentriert sich auf den europäischen Markt, hier besonders auf das Niedrigpreissegment. Bereits für das erste Quartal 2023 plant das Unternehmen den Start der Produktion des MIA 2.0 Elektrofahrzeugs. Das Auto soll mit moderner Batterietechnologie und neuesten Antriebssystemen ausgestattet sein, der Endverbraucherpreis bei nur 16.000 EUR liegen.

Mit dem Resverse IPO entwickelt fox e-mobility die Unternehmensstruktur neu und macht sich frei von Altlasten wie Investitionen und Finanzierungsthemen. Die Firma strebt nach eigener Aussage „überdurchschnittliche“ Renditen an und will diese mit Hilfe des schlanken Setups und einer Outsourcing-Strategie generieren – diese zielt darauf, die Kosten niedrig zu halten und Margen zu erreichen, die über dem Segmentdurchschnitt der Autoindustrie liegen. 2023 will der Elektroautobauer die Gewinnschwelle erreichen.