Werbung

Bildnachweis: ©Iakov Kalinin – stock.adobe.com.

In der vergangenen Woche haben die IPO-Pläne des Agrarchemiekonzerns Syngenta eine wichtige Hürde genommen: Die chinesische Aufsichtsbehörde hat den Antrag der Firma auf ein Listing am STAR Market der Börse Shanghai angenommen.

Der Syngenta-Börsengang wird das voraussichtlich größte IPO des Jahres. Der Erlös soll bei 9,3 Mrd. CHF liegen. Die Bewertung des Schweizer Konzerns, der mehrheitlich in Hand des chinesischen Unternehmens ChemChina ist, könnte inklusive Schulden bei 60 Mrd. USD liegen.

Lesen Sie hier mehr zum Syngenta-IPO.

ChemChina hat Syngenta 2017 übernommen und von der Schweizer Börse SIX genommen. Mit dem jetzt neuen Listing in Shanghai will der Konzern das interne Wachstum vorantreiben und Akquisitionen stemmen. Ziel ist es, einen größeren Anteil am Markt für Saatgut und Spritzmittel zu erringen.