Start Schlagworte Börse Shanghai

Schlagwort: Börse Shanghai

Haier schafft ersten D-Shares-Börsengang in Frankfurt

Mit dem Haushaltsgerätehersteller Qingdao Haier ist das erste Unternehmen mit D-Shares an die Börse gegangen: Mit einem ersten Handelspreis von 1,06 EUR notierten die Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Aktie lag zu Handelsbeginn damit fast auf Augenhöhe des Emissionspreis von 1,05 EUR. Im weiteren Verlauf des Vormittags stieg der Kurs auf rund 2 EUR an.

Qingdao Haier kommt zu 1,05 EUR an die Börse

Der chinesische Haushaltsgerätehersteller Haier hat seinen Angebotspreis für den geplanten D-Shares-Börsengang festgelegt: Zum Preis von 1,05 EUR je Aktie kommt das seit 25 Jahren in Shanghai gelistete Unternehmen an die Frankfurter Börse. Damit liegt der Emissionspreis am unteren Ende der zuvor festgelegten Spanne von 1,00  EUR bis 1,50 EUR.

IPO im Fokus: Qingdao Haier – Auf zu neuen Ufern

Der bereits seit 25 Jahren  an der Börse in Shanghai notierte Haushaltsgerätehersteller Qingdao Haier betritt neues Terrain: Als erstes Unternehmen überhaupt planen die Chinesen eine Notierung am deutsch-chinesischen D-Shares-Markt in Frankfurt. Damit wollen sie u.a. ihre Reputation in Europa stärken. Doch wie gut werden die chinesischen D-Aktien von Investoren hierzulande künftig angenommen?
Shanghai, Börse, China, China-Investoren, Kapitalmarkt, Skyline

ChemChina plant IPO der deutschen Tochter KraussMaffai in Shanghai

Nach der Übernahme des deutschen Maschinenbauers vor rund zwei Jahren plant ChemChina den nächsten strategischen Schritt und will seine Tochter KraussMaffei in China an die Börse bringen.
Chinas Direktinvestitionen in Europa steigen immer weiter an. Urheber: fotolia/www.fotolia.com

China-Aktien bald in Frankfurt zu kaufen?

China-Aktien können vermutlich noch in diesem Jahr ohne größere Hürden am hiesigen Aktienmarkt gekauft werden, wie die Börse Shanghai heute mitteilte.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!