Werbung

Rund acht Monate nach dem eigenen Börsengang will Rocket Internet vermutlich zwei weitere Firmen aus seinem Portfolio aufs Parkett bringen: So seien demnächst IPOs der Global Fashion Group und der Global Online Takeaway Group geplant. Die Börsengänge könnten dem Vernehmen nach sogar noch in diesem Jahr über die Bühne gebracht werden – spätestens aber 2016.

In den beiden Holdings bündelt Rocket zum einen das Geschäft der Online-Modeshops und zum anderen Essenslieferdienste, darunter zählen u.a. die Marktführer Foodpanda und Delivery Hero. Angeblich plane letzterer ebenfalls ein IPO im Jahr 2016 – allerdings im Ausland, wie goingpublic.de bereits berichtete. Rocket Internet ist an dem Unternehmen zu 40% beteiligt.

Nach ihrem Höhenflug im Februar mit einer Performance von +62% seit der Erstnotiz, notierte die Rocket-Aktie am Nachmittag bei rund 41 EUR. Im vergangenen Herbst hatte Rocket Internet neben dem eigenen IPO auch seine Beteiligung Zalando an die Börse gebracht. Seither stieg der Kurs der Aktie um etwa 57%.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.