Bildnachweis: ©denisismagilov – stock.adobe.com.

Martin Blessing bringt eine SPAC an die Euronext in Amsterdam. Der Börsenmantel European FinTech IPO Company 1 (EFIC1) soll bis zu 415 Mio. EUR einsammeln. Das berichtet Reuters. Die Mantelgesellschaft ist auf der Suche nach einem vielversprechenden Fintech aus Europa oder Israel als Akquisitionsziel.

Mit seiner SPAC folgt Blessing, der unter anderem bei der UBS das Global Wealth Management mit verantwortet hat, dem großen Kapitalmarkttrend der Stunde. SPACs erfreuen sich vor allem in den USA größter Beliebtheit. Langsam schwappt der Trend auch nach Europa über – in Frankfurt hat Lakestar-Gründer Klaus Hommels Anfang Februar mit der Lakestar SPAC I den ersten Börsenmantel seit mehr als zehn Jahren aufs Parkett gebracht.

Weitere Sponsoren der EFIC1 sind laut Reuters Ex-Barclays Ventures-CEO Ben Davey sowie Nick Aperghis, Gründer der Investment-Bank-Boutique Aperghis & Co. Der holländische Investor HTP soll bereits ein Cornerstone-Investment in Höhe von 40 Mio. EUR zugesagt haben. Credit Suisse und ABN Amro organisieren das SPAC-IPO.