Werbung

Bildnachweis: Sono Motors.

Der Münchner Elektroautobauer Sono Motors hat den Angebotspreis für seine Aktien zum Börsengang in den USA auf 15 USD je Aktie festgelegt. 10 Mio. Papiere werden ausgegeben.

Darüber hinaus gewährt das Unternehmen den Konsortialbanken eine 30-Tage-Option zum Erwerb von bis zu 1.500.000 zusätzlichen Stammaktien zum öffentlichen Angebotspreis. Das Angebot soll zum 19. November 2021 abgeschlossen sein.

Berenberg fungiert als Sole Global Coordinator für das Angebot; Craig-Hallum als Co-Manager.

Lesen Sie hier weitere IPO News.

Sono Motors hatte die Preisspanne zuvor auf 14 bis 16 USD pro Aktie festgelegt und hätte am oberen Ende der Spanne eine Marktkapitalisierung von 1,15 Mrd. USD sowie einen Erlös von 160 Mio. USD erzielt. Zum Angebotspreis liegt der Emissionserlös nun bei 150 Mio. USD.

Am ersten Handelstag sprang die Aktie des Unternehmens auf bis zu 43,98 USD – das entspricht einem Zuwachs um 155%. Zu diesem Kurs erreicht Sono Motors einen Börsenwert von 2,75 Mrd. USD. Aktuell steht das Papier noch immer deutlich über dem Ausgabepreis bei 27,20 USD.

Die Münchner entwickeln Fahrzeuge, die mit Solarenergie funktionieren sollen und mit Solarzellen ausgestattet sind. Die Serienproduktion des ersten Modells, des Sion, soll nun über den Erlös aus dem Börsengang finanziert werden.