Werbung

Bildnachweis: ©lassedesignen – stock.adobe.com.

Der österreichische Investor René Benko will seine Beteiligung Signa Sports United via SPAC an die US-Börse bringen. Das berichtet Reuters unter Berufung auf Insider. Die Online-Handelsplattform für den Bereich Sport soll unter den Börsenmantel der Yucaipa Acquisition Corp schlüpfen. Der Deal soll unter anderem gemeinsam mit der Bank Citi ausgelotet werden. Signa Sports United könnte eine Bewertung von bis zu 4 Mrd. USD erreichen.

Zu Signa Sports United gehören zum Beispiel der Fahrradhändler Fahrrad.de, aber auch weitere Portale aus dem Radsport, sowie Plattformen aus den Bereichen Tennis, Teamsport sowie Outdoor-Bekleidung. Die Tochter von Benkos Signa-Gruppe ist in den letzten Jahren über Add-ons stark gewachsen. Laut Reuters steht eine weitere Transaktion bevor: Signa Sports United wolle den britischen Online-Händler Wiggle übernehmen, der ebenfalls im Fahrradmarkt aktiv ist.

Zu Benkos Sport-Plattform gehören insgesamt 80 Web-Shops in 17 Ländern, sie erreichen mehr als vier Millionen Kunden im Jahr. In der Corona-Krise wächst das Geschäft noch – der Fahrradmarkt boomt. Im aktuellen Geschäftsjahr erwartet Signa Sports United einen Umsatz von 1,6 Mrd. EUR – laut Insidern könnte sich diese Zahl in den nächsten vier Jahren mehr als verdoppeln.

Bereits 2019 gab es Gerüchte über ein IPO des Unternehmens zu einer Bewertung von mehr als 1 Mrd. EUR. Damals entschied sich Signa Sports United letztlich aber für eine private Finanzierungsrunde und sammelte unter anderem Kapital von dem deutschen Versicherer R+V ein, außerdem von dem asiatischen Unternehmen Aeon Co Ltd.

Lesen Sie hier mehr zum Thema SPACs und IPOs.

Jetzt scheint Benko den Hype um SPACs nutzen zu wollen, um seine Beteiligung auf dem kurzen Weg an die US-Börse zu bringen. In den USA erfreuen sich SPACs aktuell großer Beliebtheit. Und europäische Unternehmen suchen immer öfter US-Mantelgesellschaften, über die ihnen das IPO gelingen soll. Das Münchner Flugtaxi-Start-up Lilium beispielsweise wird über ein SPAC-IPO in den USA aufs Parkett gehen. Der Trend schwappt inzwischen auch nach Deutschland über. Klaus Hommels hat mit der Lakestar SPAC I die erste Mantelgesellschaft seit mehr als zehn Jahren in Frankfurt an die Börse gebracht.

Hier finden Sie unsere umfassende Analyse zu Lakestar SPAC I.