Werbung

Bildnachweis: ©Korn V. – stock.adobe.com.

Die Online-Dating-Plattform Parship bereitet den Börsengang im nächsten Jahr vor und hat BNP Paribas und Morgan Stanley mandatiert. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf mit der Sache Vertraute. Das Unternehmen wollte sich auf Nachfrage nicht äußern. Das IPO soll an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen. Die ProSiebenSat1-Tochter könnte eine Bewertung von 4 bis 5 Mrd. EUR erreichen.

Lesen Sie hier mehr zum aktuellen IPO-Klima.

Laut Insidern will ProsiebenSat1 an Parship beteiligt bleiben, anders als General Atlantic, die ihren Anteil von mehr als 40% abstoßen möchten. Das Unternehmen macht im ersten Halbjahr einen Umsatz von 280 Mio. EUR, das entspricht einem Plus von 19%. Das EBITDA stieg auf 61 Mio. EUR.