Aus dem Archiv von GOING PUBLIC

mic AG

Den Frühphasenfinanzierer und VC-Geber mic zieht es in den Entry Standard. Die Erstnotiz der Aktie ist für den 25. Oktober vorgesehen. Begleitet wird die Transaktion von der VEM Aktienbank.

Cippix von Origenis verspricht Tiefenanalyse von Patenten

Investitionen in neue Wirkstoffe sind riskant und teuer. Noch immer kostet die Entwicklung eines neuen Medikaments – vom Wirkstoffscreening bis zur finalen Zulassung – viele hundert Millionen Euro. Die im Vorfeld nötige Patentrecherche war bis vor Kurzem ein langwieriger und mühsamer Prozess. Die Cippix.Datenbank soll hier Abhilfe schaffen.

Das neue Vermögensanlagenrecht

Von Dr. Clemens Just und Dr. Thorsten Voß, Partner, Schulte Riesenkampff Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Zum 1.6.2012 tritt in wesentlichen Teilen das „Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler-...

Evotec: 30 Mio. EUR vom Biotechnology Value Fund

30 Mio. EUR investieren der Biotechnology Value Fund L.P. und andere Gesellschaften des amerikanischen Investors BVF Partners L.P. im Rahmen einer Kapitalerhöhung in neue Aktien der Evotec AG.

Kommunikation ist Werttreiber

Die Stimmung am Kapitalmarkt ist augenscheinlich gut. Der DAX erklimmt seit Monaten immer neue historische Höchststände. In diesem Umfeld scheint der Börsengang ein Selbstläufer zu sein.

Gerhard allein zu Haus

Die Fernseh-Auftritte von MobilCom-Chef Gerhard Schmid häufen sich in letzter Zeit. War dies vor zwei Jahren noch eine wohlüberlegte Marketingkampagne, so gilt es jetzt, das letzte Quentchen Vertrauen in MobilCom aufrechtzuerhalten.

Internolix – Riskant aber aussichtsreich

Die Aktien der Internolix AG (WKN 622 730) können bis einschließlich 23. März in einer Spanne von 30 bis 35 Euro gezeichnet werden. Die Erstnotiz am Neuen Markt findet voraussichtlich am 27. März statt.

Auslaufendes EU-Patent lässt Preiskampf bei Viagra erwarten

Pharmagigant Pfizer hat mit Viagra ein Vermögen verdient, am 22. Juni 2013 endet nun der Patentschutz für die Mutter der Potenzpillen in den meisten europäischen Ländern und lässt einen Preiskampf unter den Generikaherstellern erwarten. Auch Pfizer selbst plant einen deutlich billigeren Nachahmer für seinen ehemaligen Blockbuster, dieser soll schon Anfang Juni im Markt erhältlich sein und Pfizer vor zu starken Umsatzeinbußen schützen.