Werbung

Warum gehen Sie in den General Standard und nicht gleich in den Prime Standard?
Zunächst einmal befinden wir uns dort in guter Gesellschaft, schließlich sind auch z.B. Porsche und MAN im General Standard. Auch hier herrschen hohe Transparenz-Anforderungen. Und der Weg in den Prime Standard ist uns ja nicht verbaut: Sollte sich eine Prime-Standard-Notierung als wichtig für Märkte und Marktteilnehmer erweisen, werden wir darüber nachdenken. Zunächst fokussieren wir uns auf das General-Standard-Segment.

Die Firmenzentrale von Decheng Technolgy in China
Die Firmenzentrale von Decheng Technolgy in China

Als einen Grund für Ihren Börsengang in Deutschland geben Sie höhere Chancen für mögliche Kooperationen/Partnerschaften mit deutschen und/oder europäischen Unternehmen an. Wie sähe denn eine ideale Partnerschaft mit einem deutschen oder anderen europäischen Kooperationspartner aus?

Das kann man so generell nicht sagen. Damit eine Partnerschaft auf Dauer funktioniert, muss sie beiden Seiten Vorteile bringen. Das kommt also sehr stark auf den konkreten Partner an. Wir sind aber immer daran interessiert, unser Know-how zu vergrößern und unsere Produkte zu verbessern.

Was sehen Sie als das größte Einzelrisiko für Decheng, unabhängig vom dem, was alles im Prospekt aufgelistet wird?
Sie finden alle Risiken, die das Unternehmen und sein Geschäft betreffen, im Prospekt aufgeführt.

Könnten Sie sich vorstellen, neben Deutschland auch mittel- oder langfristig an einem anderen Markt zu notieren – vielleicht sogar am heimischen Markt?
Das ist nicht geplant. Wir konzentrieren uns mit voller Kraft darauf, den Börsengang in Deutschland zu einem Erfolg zu machen.

GoingPublic: Herr Ooi, vielen Dank für das interessante Interview.

Das Interview führte Robert Steiniger

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.

1
2