Nach dem Spezialchemie-Unternehmen Siltronic und dem Online-Schmuckhändler elumeo steht bereits das nächste IPO in den Startlöchern: So plant der Entwicklungsdienstleister Edag laut Insiderkreisen einen Börsengang.

So könnte das Unternehmen mit rund 1 Mrd. EUR bewertet werden. Die Erstnotierung des auf die Automobil- und Luftfahrtindustrie spezialisierten Unternehmens soll in der zweiten Jahreshälfte erfolgen.Begleitet werden soll das IPO von Morgan Stanley.

Edag entwickelt für deutsche Autohersteller Fahrzeugteile und Produktionsanlagen. Das Unternehmen mit rund 7.600 Mitarbeitern setzte im vergangenen Jahr 690 Mio. EUR um.

Die IPO-Saison kommt derzeit richtig in Fahrt: Nachdem Sixt Leasing und windeln.de vor knapp einem Monat an die Frankfurter Börse gestartet waren, begann das Chemieunternehmen Siltronic heute seine Zeichnungsfrist. Neben Edag warten auch Onlineschmuckhersteller elumeo, Parfümeriekette Douglas und Modeunternehmen CBR in der IPO-Pipeline.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.