Werbung

In der Schweiz steht ein potenzieller Börsenkandidat für 2016 in den Startlöchern: Der Vakuumventil-Hersteller VAT könnte bereits im zweiten Quartal den Sprung aufs Schweizer Börsenparkett wagen. Der Unternehmenswert wird in Insiderkreisen auf rund 1,5 CHF EUR geschätzt.

Als begleitende Banken sollen bereits UBS und Credit Suisse sowie die US-Bank JP Morgan beauftragt worden sein.

Seit rund zwei Jahren ist die im Schweizer Kanton St. Gallen ansässige VAT in Besitz der beiden Finanzinvestoren Capvis Equity Partners und der Partners Group.

Das geplante IPO von VAT wäre der erste Börsengang in diesem Jahr in der Schweiz. Im vergangenen Jahr wagten nur zwei Unternehmen den Gang an den Kapitalmarkt – darunter der Telekommunikationsanbieter Sunrise, der  über 2 Mrd. CHF erlöste, sowie das Pharmaunternehmen Cassiopea. Das Mega-IPO von Sunrise 2015 beweist, dass die Schweiz durchaus Potenzial für große Transaktionen besitzt. 

Mehr Infos zum Kapitalmarkt der Alpenrepublik finden Sie auch in unserer Specialausgabe „Kapitalmarkt Schweiz 2015“.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.