Werbung

Eines der größten IPOs in der Medienbranche könnte bald bevorstehen: So plant die US-Sendergruppe Univision Communication laut Insiderberichten den Gang aufs New Yorker Börsenparkett. Mit dem IPO könnte das US-Unternehmen rund 1 Mrd. EUR erlösen und wäre damit bis zu 20 Mrd. USD wert. Über die Bühne gebracht werden soll der Börsengang angeblich von Goldman Sachs und der Deutschen Bank.

Derzeit ist das New Yorker Unternehmer noch in der Hand mehrerer Beteiligungsgesellschaften, darunter Madison Dearborn Partners, TPG Capital oder Thomas H. Lee Partners, die den Konzern vor acht Jahren für 12,3 Mrd. USD übernommen hatten.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.