Werbung
Die Vorstände der Talanx AG auf dem Börsenparkett in Frankfurt (vl.Dr. Immo Querner, Herbert K. Haas, Christian Hinsch). Quelle: Talanx

Der Versicherungskonzern Talanx konnte im Geschäftsjahr 2012 seinen Gewinn um etwa ein Fünftel auf 630 Mio. EUR (515 Mio. EUR) erhöhen. Das operative Ergebnis(EBIT) konnte um 24% auf 1,8 Mrd. EUR verbessert werden. Beim Bruttoprämienvolumen legte Talanx um 13% auf 26,7 Mrd. EUR zu.

Hauptwachstumstreiber seien die die beiden Rückversicherungssegmente sowie das internationale Privat- und Firmenkundengeschäft gewesen. Zudem habe es 2012 mit dem Hurrikan Sandy im Vergleich zum Vorjahr nur eine nennenswerte Naturkatastrophe gegeben, für deren Schäden Talanx aufkommen musste.

Auch im Bereich Kapitalanlage gelang Talanx mit einer konservativen Anlagepolitik (91% in festverzinsliche Wertpapiere) eine Ergebnisverbesserung: So konnte das Kapitalanlageergebnis von 3,3 Mrd. EUR auf 3,8 Mrd. erhöht werden.

Der Prämienanstieg sei zum einen auf organisches Wachstum zum anderen auf die Konsolidierung neu erworbener Versicherungsgesellschaften in Mexiko und Polen zurückzuführen. Auch der Geschäftsbereich Industrieversicherungen sei insbesondere in Asien und den Golfregionen weiter auf Expansionskurs. In Deutschland habe Talanx durch die Neustrukturierung des Geschäftsbereichs Privat- und Firmenversicherung die Profitabilität erhöhen können.

Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender der Talanx AG zeigte sich dementsprechend zufrieden mit der Entwicklung des vergangenen Jahres: „ 2012 war für die Talanx Gruppe ein erfolgreiches Jahr. Dank unseres Börsengangs verfügen wir jetzt über die finanzielle Flexibilität, um unsere Position im globalen Versicherungsmarkt weiter zu festigen. Auf Konzernebene konnten wir uns in fast allen wesentlichen Kennzahlen verbessern. Wir haben unsere Ertragskraft gestärkt und deutliche Fortschritte in der Internationalisierung gemacht“.

Durch den Börsengang im vergangenen Oktober und den Konzerngewinn 2012 konnte Talanx seine Kapitalbasis von 5,4 Mrd. auf 7,5 Mrd. EUR erhöhen. Standard & Poor´s bestätigte das A+ Rating von Talanx. Den Aktionären wird auf der kommenden Hauptversammlung eine Dividende von 1,05 EUR vorgeschlagen.

In diesem Jahr will Talanx das Ergebnis auf mehr als 650 Mio. EUR weiter verbessern. Dazu sollen vor allem der Geschäftsbereich internationale Privat- und Firmenkundenversicherung beitragen. Durch eigene Kapitalanlagen soll zudem eine Rendite von 3,5% erzielt werden.