Werbung
[01] DEUTSCHER IR PREIS 2012

Thomson Reuters Extel, die WirtschaftsWoche und der DIRK haben Anfang Juni in Frankfurt die Gewinner des „Deutschen Investor Relations Preises 2012“ bekannt gegeben.

Experten aus über 11.000 Buy-Side- und 2.500 Sell-Side-Unternehmen in mehr als 60 Ländern haben sich zwischen Anfang Februar und April 2012 am „Extelsurvey Europe“ beteiligt. Aus diesem sind die deutschen Ergebnisse extrahiert worden.

Die Preisträger der einzelnen Kategorien sind:

DAX – Unternehmen

1. BASF 2. Deutsche Telekom 3. Allianz

DAX – IR-Manager

1. Oliver Schmidt (Allianz) 2. Magdalena Moll (BASF) 3. Alexander Rosar (Bayer)

MDAX – Unternehmen

1. Continental 2. Lanxess 3. ProSiebenSat.1 Media

MDAX – IR-Manager

1. Rolf Woller (Continental) 2. Oliver Stratmann (Lanxess) 3. Elmar Baur (Kabel Deutschland)

SDAX – Unternehmen

1. VTG 2. Bauer 3. IVG Immobilien

SDAX – IR-Manager

1. Martin Praum (IVG Immobilien) 2. Felix Zander (VTG) 3. Georg Folttmann (KWS Saat)

TecDAX – Unternehmen

1. Software AG 2. Dialog Semiconductor 3. Aixtron

TecDAX – IR-Manager

1. Guido Pickert (Aixtron) 2. Otmar Winzig (Software AG) 3. John Gilardi (Qiagen)

Mehr Informationen unter http://bit.ly/KcHQ8v

—————————————————————–

[WERBUNG] 

Warum Unternehmen nicht Anti-Sozial sein können

Sie wissen nicht warum Corporate Communication/Investor Relation in die Sozialen Medien sollen? Sie sind unsicher, ob es Ihr Unternehmen betrifft? Sie brauchen Hilfe bei der Umsetzung? Keine Angst, Sie sind nicht allein…

Es gibt viele Pro und Contras aber auch beispielhafte Fälle, was passieren kann, wenn Unternehmen außen vor bleiben. Sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Claudia Breitenberger-Cerny, Investis Flife AG, Tel. +49 (0)931-3561 114, Claudia.Breitenberger-Cerny@investis.com

—————————————————————–

[02] GESCHÄFTSBERICHT-TRENDREPORT

Die Hamburger Agentur HGB hat auch in diesem Jahr wieder die Geschäftsberichte aus den DAX-Segmenten analysiert. Fazit: Die Unternehmen haben lesenswerte Reports abgeliefert, mit klaren und für die Zielgruppen gut aufbereiteten Informationen.

Gerade die inhaltliche und sprachliche Qualität habe im Verlauf der Krisenjahre deutlich zugenommen. Die Unternehmen versuchten transparenter zu informieren. In der Gestaltung seien sie kreativer geworden, was die Lektüre der Reports attraktiver macht. Lediglich in der Darstellung der Themen rund um die unter- nehmerische Verantwortung hätten die Konzerne ihre Hausaufgaben noch nicht gemacht.

Der Trendreport untersucht das strategische Vorwort des Vorstands, analysiert das Storytelling der Unternehmen, beleuchtet Design und Gestaltung und schaut, wie das finanzielle Reporting und die Nachhaltigkeitsberichterstattung zusammenwachsen.

Etwas Statistik: Der Umfang der DAX-Berichte bewegt sich vom Minimum 164 (Henkel) bis zum Maximum 518 Seiten (Deutsche Bank). Das Gewicht der Berichte pendelt zwischen 700 Gramm (EON) bis zu 1,6 kg (Linde AG).

Kompletter Trendreport als Download (PDF, 4.3 MB) unter http://bit.ly/MTNW9v

—————————————————————–

[WERBUNG]

ARCHIV.APP – das mobile Publikationscenter für Ihr Unternehmen

Tablet PCs sind mehr und mehr auf dem Vormarsch. Egal ob Analysten, Investoren oder Journalisten – aufgrund der flexiblen Einsatzmöglich- keiten informiert sich Ihre Zielgruppe zunehmend über die flachen, tragbaren Computer.

Mit der neuen ARCHIV.APP können Sie nun die wichtigsten Publikationen wie Geschäfts-, Zwischen- oder Quartalsberichte und Präsentationen für Ihre Steakholder über das Apple iPad bereitstellen. Das komplette Veröffentlichungsarchiv ist zentral in einer App verfügbar.

Durch ein einmaliges Downloaden der einzelnen Dokumente entsteht ein digitales Bücherregal, welches jederzeit und an jedem Ort auch offline genutzt werden kann.

Funktionalitäten, die für sich sprechen:

– Individueller Startscreen (zum Beispiel mit Logo und Text) – Thumbnails zum vereinfachten navigieren durch das Dokument – Blättern der einzelnen Seiten durch „Wischen“ auf dem iPad – Darstellung von Einzel- oder Doppelseiten – Suchfunktion zum schnellen Auffinden von Begriffen, Stichwörtern oder Textpassagen – Download der App in der jeweiligen voreingestellten Sprache (Deutsch / Englisch) – Sprach-Funktion zur Selektion der Publikationssprache – Push-Notification beim Einstellen eines neuen Dokuments

Punkten Sie außerdem mit einer eigenen Anwendung für geschlossene Benutzergruppen: So können z.B. Präsentationen auf dem iPad dargestellt werden ohne diese vorab über iTunes oder E-Mail auf das iPad zu spielen.

Haben wir Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

EQS Investor Relations, Stephan Däschler, Head of Account Management, Tel: 089 / 21 02 98 – 26, E-Mail: stephan.daeschler@eqs.de

—————————————————————–

[03] ONLINE-GB-CHECK

Die diesjährige Studie der Kirchhoff Consult AG zu den Online- Geschäftsberichten 2011 der DAX- und MDAX-Unternehmen zeigt, dass nach wie vor nicht alle Möglichkeiten eines Online-Geschäfts- berichts genutzt werden.

1
2
3