Einige deutsche Biotechs zog es bereits in der Vergangenheit an die amerikanische NASDAQ – nun will  auch das Jenaer Biopharma-Unternehmen InflaRx sein Glück in Übersee versuchen und gibt Details zum geplanten IPO bekannt.  

Der Ausgabepreis zur Erstemission von rund 6, 7 Mio. Stammaktien wurde auf 15 USD pro Aktie festgesetzt. Insgesamt könnte das Unternehmen damit Bruttoerlöse von etwa 100 Mio. USD erzielen.. Zusätzlich garantiert InflaRx den Emissionsbanken eine 30-tägige Option zum Kauf von bis zu 1 Mio. weiteren Stammaktien zum Preis der Erstemission. Alle Stammaktien werden von InflaRx angeboten. Der erste Handelstag an der NASDAQ  ist am 8. November vorgesehen.

J.P. Morgan, Leerink Partners und BMO Capital Markets fungieren beim Börsengang gemeinschaftlich als Konsortialführer.

InflaRx hat sich auf Therapien zur Regulierung des Komplementsystems spezialisiert.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.