Werbung

Der Automobilzulieferer HELLA nähert sich immer mehr dem Börsenparkett: So hat das Familienunternehmen die Preisspanne seiner Aktien auf 25 bis 28 EUR festgelegt.  Bis zu 5,7 Mio. neue Aktien möchten die Lippstädter im Rahmen einer Privatplatzierung unterbringen – bei Ausübung der Greenshoe-Option wären es sogar zusätzliche 750.000 Aktien. Diese zweite Privatplatzierung richtet sich ausschließlich an qualifizierte Anleger und weniger als 150 nicht-qualifizierte Anleger.

Durch die am 31. Oktober beschlossene Kapitalerhöhung hatte HELLA bereits rund 11 Mio. Aktien erfolgreich privat platziert. Die Erstnotierung des Unternehmens ist für den 11. November im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börse Luxemburg geplant. Als begleitende Banken agieren die CitiGroup sowie das Bankhaus Lampe.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.