Werbung

Die Fashionette AG, Betreiber einer Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires, plant noch diese Woche, am 29.10.2020 ein IPO zu vollziehen. Das Unternehmen ist Profitabel und konnte 2019 eine EBITDA-Marge von rund 9% vorweisen; nun wagt Fashionette den Sprung in das Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse.

Bis zu rund 3,6 Mio. Aktien sollen platziert und für je 30 bis 38 EUR angeboten werden, wie Fashionette mitteilte. Bereits wenige Stunden nach Beginn des Bookbuildings, teilte die Gesellschaft mit, dass das Auftragsvolumen das Gesamtvolumen inklusive Mehrzuteilungs- und Aufstockoption überstieg. Damit läge das Volumen des Börsengangs bei bis zu 137 Millionen Euro. Da allerdings der Großteil der Papiere vom aktuellen Hauptaktionär Genui kommen, rechnet Fashionette für sich selbst mit einem Bruttoemissionserlös von 36 bis 46 Mio. EUR. 1,2 Mio. Papiere werden im Rahmen einer Kapitalerhöhung platziert.

Nach Abzug aller Kosten für den Börsengang und die damit verbundene Kapitalerhöhung würden davon in der Mitte der Preisspanne rund 38 Mio. EUR hängen bleiben, hieß es weiter. Das Geld soll in den Geschäftsausbau und mögliche Übernahmen fließen.