Werbung

China-Investorenreise, Teil 1: Youbisheng Green Paper AG

Solide aufgestellt präsentierte sich bei der diesjährigen Investorenreise der BankM die Youbisheng Green Paper AG (ISIN DE000A1KRLR0, YB1), chinesischer Hersteller von umweltfreundlichem Karton („Linerboard“) aus Recyclingpapier. Die wesentliche Neuigkeit: Das Unternehmen aus Quanzhou (Provinz Fujian) geht inzwischen ernsthaft die Erweiterung der Produktionskapazitäten an.
Bulle, Hausse, IPO, Börsengang, globaler IPO Markt, Anstieg, fotolia

EILMELDUNG: Fusion von Deutscher Börse und London vor dem Aus

Herber Doppelschlag gegen Eschborn: Die London Stock Exchange hat am Wochende einen Beschluss gefasst, die geforderte Veräußerung der Mehrheitsbeteiligung der LSE an der MTS S.p.A. nicht zuzusagen – dieser Verkauf war als angebotene Abhilfemaßnahme...

„Vielleicht einfach mal mit einem chinesischen Eigentümer probieren“

Was man derzeit vom M&A-Markt halten soll, darüber scheiden sich die Geister. Das GoingPublic Magazin sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden der internationalen M&A-Beratung über Sein & Nicht(s)sein, Cross-Boarder-Transaktionen und die Diversität verschiedentlichster Hausherren wie Amerikaner oder Chinesen.

Due Diligence: Maßgeschneidert und risikobewusst

Für M&A-Transaktionen zwischen Deutschland und China ist die Due Diligence von besonderer Bedeutung. Denn es ist nicht nur ein Prozess der Ermittlung der unternehmerischen Informationen, sondern auch der Handelskultur und Wirtschaftsumgebung. Dabei gilt stets das Prinzip: Zielorientierung unter Risikobewusstsein.

Firstextile vor Erstnotiz im Prime Standard

Der chinesische Stoffhersteller Firstextile steht vor seinem Börsendebüt im Frankfurter Prime Standard. Die Erstnotiz soll am 9. November erfolgen, bis 7. November können die Aktien gezeichnet werden. Angeboten werden 4. Mio. Aktien in einer...

Neuerliche Fusion bei Dentons: Zusammenschluss mit McKenna Long & Aldridge

Die Kanzleien Dentons US und McKenna Long & Aldridge fusionieren voraussichtlich noch in diesem Jahr
Fotolia Nr.: 57596310

Deutsche Börse und LSE wollen LCH Clearnet proaktiv an EuroNext verkaufen

Demnach liege ein unwiderrufliches Barangebot der EuroNext vor, LCH.Clearnet SA zu kaufen. Dies belaufe sich auf 510 Mio. EUR – vorbehaltlicher marktüblicher Anpassungen.

Aktivistische Attacken kontern

Aktivistisch orientierte Investoren entdecken Deutschland für sich. Die Zahl der Kampagnen und Attacken ist in den  letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Dürr hat Aktienmehrheit an der HOMAG Group übernommen

Die Dürr Technologies AG hat die Übernahme der Aktienmehrheit an der HOMAG Group AG, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Dürr AG, abgeschlossen.

Neue An- und Herausforderungen

Bei M&A-Transaktionen, bei denen der potenzielle Käufer, die Zielgesellschaft oder auch beide börsennotierte Gesellschaften sind, müssen die Beteiligten, einschließlich ihrer Berater, zahlreiche kapitalmarktrechtliche Vorschriften beachten.

Kommende Veranstaltungen