Werbung

Eine gelungene HV – hierunter versteht jeder HV-Verantwortliche, jeder Vorstand, aber auch jeder Aktionär etwas anderes. Immerhin treffen viele unterschiedliche Interessen aufeinander. Dennoch gibt es sieben goldene HV-Regeln, die, wenn sie beachtet werden, alle HV-Teilnehmer von einer gelungenen Veranstaltung sprechen lassen.

Bernhard Orlik, Vorstand HCE Haubrok AG und Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer DSW e.V.
Bernhard Orlik, Vorstand HCE Haubrok AG und Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer DSW e.V.

Regel 1: Zur Gesellschaft passendes HV-Konzept
Was ist eine HV: Pflichtveranstaltung oder Kür? Business as usual oder ein wichtiger öffentlicher Auftritt der Gesellschaft? Technokratische Versammlung oder Selbstdarstellung? Die Spannbreite ist groß – und sie wird auf deutschen Hauptversammlungen auch immer wieder ausgereizt. Wie die eigene HV gestaltet werden soll, ist in erster Linie eine Frage, welchen Stellenwert sie im Unternehmen und insbesondere beim Management hat. Dabei sollte beachtet werden, dass jede Gesellschaft ihr eigenes, für sich passendes HV-Konzept findet. Junge Unternehmen versuchen ganz bewusst, „alte Zöpfe abzuschneiden“.

So ging z.B. Zalando mit der Vorstandsrede in Interview-Form erfolgreich neue Wege. Ein Unternehmen aus der Modebranche oder Automobilindustrie, bei dem viele Aktionäre gleichzeitig (potenzielle) Kunden der Produkte sind, kann die HV auch als Plattform für Produktpräsentationen nutzen. RWE hat mit den letzten zwei Hauptversammlungen ebenfalls gezeigt, dass neue Ideen auch erfolgreich wirken: War es im Jahre 2014 eine Präsentation der Smarthome-Produkte durch Herrn Terium, wurde die Hauptversammlung 2015 durch einen eher informell gehaltenen Talk bei einem simulierten Spaziergang des Gesamtvorstands auf der Bühne aufgelockert. Der Sinn dieser Maßnahmen war es , den eigentlichen Vorstandsvortrag in beiden Hauptversammlungen deutlich auf die Kernbotschaften zu reduzieren. Insgesamt kann man nur feststellen, dass es der RWE AG damit gelungen ist, der Hauptversammlung auch ein Mehr an Attraktivität zu verleihen. Wichtig ist, dass alle Beteiligten auf Unternehmensseite hinter einem Konzept stehen und nicht versucht wird, eine andere HV zu kopieren.

Regel 2: Fokussierte Reden von Vorstand und Aufsichtsrat
„Man kann über alles reden, aber nicht länger als 30 Minuten“ – auch wenn diese Regel nicht ganz minutiös einzuhalten ist, so tragen technokratische Leitfäden, ellenlange Ausführungen über das vergangene Geschäftsjahr und die „Aussage der dritten Fußnote auf Seite 289 des Geschäftsberichts“ sicherlich nicht zu einer gelungenen Hauptversammlung bei.

Für den Versammlungsleiter gilt es, den Leitfaden zu „entschlacken“. Beispielsweise ist die Verlesung der Tagesordnung in voller Länge nicht notwendig. Ebenso wenig muss er den Bericht des Aufsichtsrats vollständig verlesen. Es reicht, sich auf die strategisch wichtigen Punkte zu konzentrieren. Und schließlich ist es am Ende nicht notwendig, die Beschlussergebnisse in Langfassung zu verlesen, sondern man sollte sich auf die durch das Aktiengesetz zulässige Kurzform beschränken. Den interessierten Aktionären sollte – möglichst ab dem Zeitpunkt der Verlesung der Kurzfassung – am Wortmeldetisch eine Übersicht der Abstimmungsergebnisse in Langform bereitgestellt werden.

Für die Präsentation des Vorstands gilt, dass maximal 30 bis 45 Minuten gesprochen werden sollte. Dabei sollten drei bis vier Kernthesen vertieft behandelt, nicht nur Zahlen aus dem Geschäftsbericht zitiert werden. Falls kritische Themen auf der Hauptversammlung thematisiert werden müssen, sollte dies offensiv geschehen und aktuelle Krisen realistisch aufgezeigt werden. Es ist bereits festzustellen, dass die Reden in den letzten Jahren deutlich kürzer und damit auch besser geworden sind. Empfehlenswert ist, sich die Rede von Herrn Appel von der Deutschen Post DHL Group im Internet anzuschauen und auch anzuhören. Hier wird in kürzester Zeit eine große Menge an Informationen verständlich vermittelt. Unserer Ansicht nach ein gutes Beispiel für eine gelungene Hauptversammlungsrede.

Link zur HV-Seite der Deutschen Post DHL Group: http://www.dpdhl.com/de/investoren/veranstaltungen_und_praesentationen/hauptversammlung.html

1
2