eve

Oddo finalisiert Seydler-Übernahme

Zukünftig will die Bank seinen Kunden auch Lösungen bei der Vermögensverwaltung anbieten, wie der CEO der Oddo Seydler Bank, René Parmantier, im Interview mit dem GoingPublic Magazin erläutert.

China-Investorenreise, Teil 6: Ming Le Sports AG

Die Ming Le Sports AG (Prime Standard, ISIN DE000AMBEG8, ML2) ist die deutsche Holdinggesellschaft eines chinesischen Sportartikelherstellers, der sich in der Absatzstrategie auf die kleineren chinesischen Städte fokussiert. Nach der Besichtigung der Fertigung des Premium Mass-Market Spezialisten Ultrasonic machte sich die Investorengruppe am Nachmittag des 25. April auf den Weg in die Stadt Jinjang, etwa 2 Autobusstunden von Xiamen entfernt.

Weltweiter M&A-Markt stagniert

Laut der aktuellen Studie übertraf – trotz eines glanzlosen vierten Quartals letzten Jahres – das Dealvolumen des zweiten Halbjahres das des ersten Halbjahres um fast 24%. Der europäische M&A-Markt war 2013 rückläufig.

Up-Stream Merger

Durch die am 11. Juli 2011 in Kraft getretene Änderung des Umwandlungsgesetzes (UmwG) sollten Konzernverschmelzungen, also Verschmelzungen einer 100%igen Tochtergesellschaft auf ihre AG-Mutter, vereinfacht...
Chinas Direktinvestitionen in Europa steigen immer weiter an. Urheber: fotolia/www.fotolia.com

Chinas Direktinvestitionen auf Höchststand in Europa

Der Trend beschleunigt sich: Im vergangenen Jahr erreichten die chinesischen Outbound Direct Investments (ODI) in Europa den Rekordwert von 20 Mrd. EUR.

Erfolgsfaktor Marktorientierung

Marketing Excellence – verstanden als systematische Marktorientierung – stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor für Unternehmen dar. Eine 2012 von Homburg & Partner durchgeführte Studie unter 48 Führungskräften erfolgreicher Unternehmen hat ergeben, dass die Themen Marktorientierung und strategisches Marketing nach wie vor entscheidende Faktoren sind, um als Unternehmen erfolgreich agieren zu können.
M&A-Aktivität aus Schwellenländer nimmt hierzulande zu. Urheber: fotolia/www.fotolia.com

Käufer aus Schwellenländern heizen M&A-Markt ein  

Laut aktuellem M&A Panel von CMS Hasche Sigle und FINANCE sind ausländische Unternehmen als Käufer äußerst aktiv und feuern damit den Wettbewerb an.

Chinesische Firmen sichern deutsche Arbeitsplätze

Deutschland entwickelt sich zu einem der wichtigsten Länder für chinesische Direktinvestitionen. Nach Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos AG werden Unternehmen aus dem Reich der Mitte bis 2020 voraussichtlich 2,1 Mrd. USD investieren – mehr als dreimal so viel wie noch 2012.

Globalisierung wird M&A-Aktivitäten beflügeln

Die Wahlen zur Präsidentschaft in den USA und zum Brexit in Großbritannien haben gezeigt: Viele Wähler sind der Überzeugung, dass Globalisierung – und damit einhergehend Freihandel und Immigration – einen negativen Einfluss auf ihr Leben haben. Doch allen Ängsten zum Trotz verliert die Globalisierung wirtschaftlich gesehen bisher kaum an Kraft – wird dies auch so bleiben?

Shanghai Red

Dass es für deutsche Unternehmen durchaus sinnvoll ist, Geschäftsbeziehungen in China – welcher Art auch immer – aufzubauen, ist nichts wirklich Neues. Die drei wesentlichen Gründe hierfür erklärt anschaulich Tim Sichting von BDO in seiner aktuellen China-Kolumne.