Werbung

Bildnachweis: Dmitry Kovalchuk – stock.adobe.com.

Pantherna Therapeutics aus Hennigsdorf hat eine Folgefinanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 4 Mio. EUIR unter der Führung der bestehenden Investoren Riesner Verwaltungs GmbH und High-Tech Gründerfonds abgeschlossen. Die Mittel aus dieser Runde sollen zur Beschleunigung der präklinischen Entwicklungsaktivitäten für das Hauptprogramm PAN004, ein mRNA-basiertes Therapeutikum für das akute Atemnotsyndrom (ARDS), verwendet werden.

Pantherna: Wiederherstellung der endothelialen Barrierefunktion

ARDS ist eine lebensbedrohliche Schädigung der Lunge, die durch eine hyperinflammatorische Reaktion des Lungengewebes als Reaktion auf bakterielle und virale Infektionen einschließlich SARS-CoV2 (COVID-19) induziert wird. Es gibt keine gezielte Therapie für dieses Syndrom, um Flüssigkeitsansammlungen und Gewebeschäden in der Lunge zu verhindern. Pantherna Therapeutics entwickelt eine zielgerichtete Therapie mit einer neuartigen Wirkungsweise durch Expression eines TIE-2-Rezeptor-Agonisten zur Wiederherstellung der endothelialen Barrierefunktion.

„Die neuen Mittel werden für die Ausweitung der PAN004-Entwicklungsaktivitäten verwendet und unterstützen den Ausbau des F&E-Teams von Pantherna sowie die Weiterentwicklung der mRNA-Therapeutik-Technologie für neue Indikationen“, sagt Dr. Jörg Kaufmann, CSO von Pantherna Therapeutics.

„Qiagen hat vor fast 40 Jahren die RNA-Aufreinigung entwickelt, und in den letzten Jahren ist die herausragende Bedeutung der mRNA-Technologie für die Impfstoffentwicklung deutlich geworden. Ich freue mich, dass wir nun die Entwicklung der mRNA-Technologie für den dringenden Bedarf an zielgerichteten Therapien vorantreiben“, ergänzt Prof. Detlev Riesner, Qiagen-Mitbegründer und Privatinvestor in mehreren Biotech-Unternehmen.

Pantherna Therapeutics ist ein privat geführtes Biotechnologieunternehmen und entwickelt “first-in-class“ Therapeutika für vaskuläre Krankheiten. Panthernas Technologieplattform basiert auf neuartigen Nanopartikeln für den Transport und die Expression von therapeutischen mRNA-Wirkstoffkandidaten im Endothelium.

Über den Autor / die Autoren

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.