Werbung

Bildnachweis: candy1812 – stock.adobe.com..

Creapaper – Erfinderin des Graspapiers und Anbieterin von Graspapierprodukten – schließt ihre 20 Mio. EUR Finanzierungsrunde B erfolgreich ab und begrüßt JS Capital, Ranpak, Schusterman Family Investments, Soros Capital und den EIC Fund als neue Gesellschafter an Bord. Creapapers Ankerinvestor eCAPITAL hat in dieser Finanzierungsrunde B ebenfalls mitinvestiert.

Creapaper nutzt ein patentiertes Verfahren zur Herstellung von GraspapTM, einem Rohstoff, der zu Graspapier verarbeitet wird und zu einer signifikanten Reduzierung der CO2-Emissionen und des Wasserverbrauchs in der globalen Papier- und Verpackungsindustrie führt. Das Unternehmen hat bereits zahlreiche CO2-sparende Graspapierprodukte wie Hygienepapiere, Lebensmittelpapiere, Tragetaschen sowie Einweg-Plastikersatz bei Einzelhandelskunden in Deutschland, der Schweiz, Österreich, den Niederlanden und Italien erfolgreich platziert und befindet sich weiter in der pan-europäischen Expansion.

Creapaper: Eintritt in die pan-europäische Expansion

„Diese Series B Finanzierungsrunde bedeutet einen Quantensprung für die Creapaper. Globale ökologische Game Changer wie Ranpak und JS Capital unter unseren Anteilseignern zu begrüßen, schafft einen strategischen Mehrwert, der weit über Geld hinausgeht und uns in die Lage versetzt, unser Wachstum zu beschleunigen und unsere Expansion auf globaler Ebene vorzubereiten“, sagte Michael Schatzschneider, CFO des Unternehmens.

„Die strategische Investition von Ranpak in Creapaper spiegelt unser kontinuierliches Engagement für Nachhaltigkeit und die Verwendung natürlicher Substrate zur Reduzierung von Kunststoffabfällen und Kohlenstoffemissionen wider“, merkt Omar Asali, Chairman und Chief Executive Officer von Ranpak, an. „Die innovativen Graspapierprodukte von Creapaper sind bereit für eine Expansion auf den globalen Märkten und ergänzen die Kernprodukte von Ranpak im Bereich Papier und nachhaltige Verpackungslösungen. Die Zusammenarbeit wird unsere Mission vorantreiben, Plastikverpackungen durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen, indem wir Ranpaks umweltfreundliche Lösungen und das Papier-Angebot für unseren wachsenden Kundenstamm erweitern.“

„Mit den neuen renommierten Investoren aus den USA und dem EIC Fund ist diese Serie B für Creapaper als außergewöhnlich zu bezeichnen. Nachdem Creapaper sich im EIC Accelerator Programm 2020 unter 4.200 Bewerbern als Gewinnerin durchsetzen konnte, bildet diese Finanzierungsrunde nun das Fundament, um die Vision der Creapaper, CO2-Emissionen und Plastikmüll auf globaler Ebene zu reduzieren, Realität werden zu lassen“, sagt Willi Mannheims, Managing Partner bei eCAPITAL.

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.