Werbung

Bildnachweis: Adobe Stock; © sharafmaksumov.

Die Eckert & Ziegler AG, ein weltweit tätiger Spezialist für radioaktive medizinische und industrielle Anwendungen, hat mit dem Verwaltungskomitee der Jiangsu Jintan Economic Development Zone einen Vorvertrag über den Erwerb und die kommerzielle Entwicklung eines 13.300 Quadratmeter großen Industriegeländes unterzeichnet. Jintan gehört zur nahegelegenen Stadt Changzhou und befindet sich ungefähr 200 km nordwestlich von Shanghai.

Aktuell läuft noch das im Vertrag vorgesehene öffentliche Bieterverfahren. Nachdem es erfolgreich abgeschlossen ist, wird das Gelände einer 100%igen Tochtergesellschaft der Eckert & Ziegler AG gehören. Diese will dann dort, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen, Produktionsanlagen für Radiopharmaka und Radioisotope sowie die Verwaltungszentrale für den chinesischen Markt errichten. Mittelfristig sollen auch andere Sparten der Eckert & Ziegler-Gruppe sowie Serviceeinrichtungen dort angesiedelt und Dritten die Infrastruktur zu Mitbenutzung angeboten werden.

Eckert & Ziegler wollen schon 2021 bauen

Mit dem Baubeginn wird noch in diesem Jahr gerechnet. Die Fertigstellung des Gebäudes und die Betriebsbereitschaft sollen dann in Etappen erfolgen. Bis Ende 2027 wird sich das Investitionsvolumen schließlich auf bis zu 50 Mio. EUR belaufen. Es umfasst Grundstück, Gebäude, technische Anlagen und außerdem immaterielle Vermögensgegenstände. Wird das Projekt wie geplant realisiert, soll dann in Jintan ein breites Spektrum an radioaktiven pharmazeutischen und industriellen Produkten bearbeitet oder hergestellt werden. Die Entwicklung des Geländes wird die AG aus dem laufenden Cash-Flow finanzieren können.

China benötigt zunehmend mehr Radioisotope

„Das Gesundheitssystem in China hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm entwickelt“, erläuterte Dr. Andreas Eckert, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Innovative Therapien zur Behandlung von Krebs stehen nun auch chinesischen Patienten zunehmend zur Verfügung. Als global agierender Zulieferer für onkologische Spezialfirmen ist es uns daher wichtig, in China mit einem lizensierten Produktionsstandort und einer starken lokalen Mannschaft vertreten zu sein.“

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG gehört mit über 800 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Nuklearmedizin und Strahlentherapie. Das Unternehmen bietet an verschiedenen Standorten Dienstleistungen für Radiopharmazeutika an. Diese reichen von der frühen Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung. Die Eckert & Ziegler Aktie (ISIN DE0005659700) ist im TecDAX der Deutschen Börse gelistet.

Über den Autor

Holger Garbs ist seit 2008 als Redakteur für die GoingPublic Media AG tätig. Er schreibt für die Plattform Life Sciences und die Unternehmeredition.

QuelleInvestment Plattform China/Deutschland