Werbung

Audi-Geschäftsbericht in „Hall of Fame“

Unternehmensreports bewertet ebenfalls die Ausschreibung Best of Content Marketing“. Seit 2003 zeichnet das Content Marketing Forum (CMF) mit den Branchenmagazinen acquisa, Horizont, persönlich, CP Wissen und CP Monitor die besten Unternehmenspublikationen mit BCM-Awards in Gold und Silber aus. „Unser Wettbewerb hat sich zum größten für Unternehmenskommunikation in Europa entwickelt“, sagt CMF-Vorsitzender Andreas Siefke. In diesem Jahr konnte er sich über 736 teilnehmende Unternehmensmedien freuen.

Die BCM-Jury setzt sich aus rund 160 Experten der Bereiche Journalismus, Art Direktion, Marketing, Unternehmens- und Internet- Kommunikation, Print und Direkt-Marketing zusammen. Bis Ende Juni wählten sie die diesjährigen 53 Goldpreisträger aus. Einen Gold Award bekamen die Geschäftsberichte von Städtische Werke Magdeburg (Industrie), Otto Group (Handel), Welthunger‐Index 2016 (Non-Profit) und BASF (Digital).

Eine besondere Ehre wurde dem Audi-Geschäftsbericht zuteil: Nach drei gewonnenen Goldmedaillen (2009, 2015, 2016) bekam die Publikation beim Award 2017 einen Platz in der „Hall of Fame“.

 Gutgemachte Corporate Publishing

ProSiebenSat.1 Media Group Geschäftsbericht 2016.
ProSiebenSat.1 Media Group Geschäftsbericht 2016.

Die Econ Awards sind deutsche Preise, die jährlich von Econ Verlag und Handelsblatt-Gruppe verliehen werden. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für Unternehmenskommunikation, der seit 2007 die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnet. Econ Awards gibt es in zahlreichen Kategorien, bei Geschäftsberichten ist die inhaltliche Beurteilung allerdings nicht so tiefgehend wie beim Baetge-Wettbewerb.

Die wichtigsten Kriterien sind: Darstellung der finanziellen Performance, Unternehmensprofil, Equity Story und Präsentation. 260 Unternehmensmedien hat die Jury der Econ Awards in diesem Jahr geprüft: 118 Arbeiten wählte sie für die diesjährige Shortlist aus (siehe www.econ-awards.de). Nominiert sind unter anderem die Geschäftsberichte von Audi, Bertelsmann, DZ Bank, Kion Group, Metro und Zalando. Die Preisträger 2017 werden bei einer Gala-Veranstaltung am 2. November in Berlin bekanntgegeben.

 

ARC Award: Bayerngas und Daimler stark

Der ARC Award wird jährlich vom US-Wettbewerbsveranstalter Mercomm verliehen. Der in Fachkreisen renommierte Preis wurde 2017 bereits zum 31. Mal vergeben. Einmal Silber gab es für den Geschäftsbericht „Fit für mehr Energie“ von Bayerngas. Einen Silber-Award konnte auch der Geschäftsbericht von Daimler einfahren.

Einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe für Geschäftsberichte hingegen ist der „Vision Awards“ der League of American Communication Professionals (LACP). Trotz großer Konkurrenz von über 1.000 Unternehmen aus aller Welt erreichen hier deutsche Unternehmen immer wieder vordere Plätze. So gewann 2017 die USU Software einen Gold-Award. „Er ist auch eine Hommage an unsere Mitarbeiter zum 40-jährigen Jubiläum“, erläutert Vorstandschef Bernhard Oberschmidt. Das Druckwerk stellt auf über 40 Doppelseiten USU-Kollegen „auf Augenhöhe“ vor. Zudem dienten Anregungen der Mitarbeiter dazu, 40 Szenarien zu gestalten – immer mit der Ausgangsfrage: „Was wäre eigentlich, wenn…?“

Fazit

Geschäftsberichte zeigen bei den einschlägigen Wettbewerben zunehmend bessere Ergebnisse. Allerdings gibt es noch Problemebereiche: Ein Sorgenkind bleibt nach wie vor der Lagebericht. Zudem bemängeln Kapitalmarkt-Experten die Entwicklung zu einer „Zwei-Klassen-Gesellschaft“: Während die einen ihre Druckwerke als umfassendes Informationsinstrument nutzen, veröffentlichen die anderen v.a. ihre Pflichtangaben. Aus Anlegersicht wäre es wünschenswert, wenn die Wettbewerbskriterien mehr Wert

auf solche inhaltlichen Aspekte legen würden. Doch vor allem bei den internationalen Awards wird die Kritik immer lauter, dass eine fundamentale externe Bewertung ja fehle.

Ausgezeichnete Werke des Content Marketing

„Best of Content Marketing 2017“ ist mit über 700 eingereichten Publikationen Europas größter Wettbewerb für Unternehmenskommunikation. Am 29. Juni wurden in Berlin die diesjährigen Gewinner ausgezeichnet, am gleichen Tag erschien das Jahrbuch zum 15. Wettbewerb. „Best of Content Marketing 2017“ präsentiert in 228 Porträts die Preisträger der Gold- und Silber-Awards in den Bereichen Geschäftsberichte, Cross-Media-Systeme, Websites und Apps, Unternehmensfilme und Kampagnen, Magazine und Zeitungen. Zu den Siegern zählen rund 150 Unternehmen und Verbände sowie 95 Dienstleister aus dem deutschsprachigen Raum. Außerdem enthält das Buch noch fast 450 Adressen von Redaktionen, Dienstleistern und Unternehmen – zumeist aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Interview mit dem Vorstand des Content Marketing Forum (CMF) zur Zukunft des Corporate Publishing mit journalistischen Mitteln rundet den Band ab (BCM-Jahrbuch 2017, 99 EUR, www.bcm-jahrbuch.de)

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.

1
2