Werbung

Generationswechsel bei der Baader Bank: Ab dem 1. Juli übernimmt Nico Baader die Funktion des Vorstandsvorsitzenden des familiengeführten Instituts.

Der Gründer und aktuelle Vorstandsvorsitzende Uto Baader wird nach 32 Jahren an der Unternehmensspitze seine Tätigkeit beenden. Der 71-jährige wird der Bank jedoch auch zukünftig beratend zur Seite stehen.

„Uto Baader hat aus einem Freimakler an der Bayerischen Börse mit anfänglich zwei Mitarbeitern ein international tätiges Bankinstitut mit heute ca. 470 Beschäftigten an 10 Standorten in Europa und Nordamerika geschaffen.“, dankt Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Horst Schiessl dem Bankgründer.

Der 45-jährige Nico Baader bleibt neben seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender zukünftig für das Market Making zuständig. CFO Dieter Brichmann, dessen Vertrag bereits vorzeitig verlängert worden war, wird mit Wirkung zum 1. Juli zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Weiterhin wurden die bisherigen Bereichsleiter Christian Bacherl und Oliver Riedel zu weiteren Mitgliedern des Vorstands bestellt und erweitern damit das Gremium auf vier Mitglieder. Der Schwerpunkt ihrer Aufgaben wird auch zukünftig auf dem institutionellen Kundengeschäft und der Kapitalmarkfinanzierung liegen.

Der 41-jährige Riedel ist seit August 2010 für die Baader Bank tätig und derzeit CEO der Helvea Gruppe, einer 100%igen Baader-Tochter. Bacherl ist seit Januar 2011 bei Baader und verantwortet gemeinsam mit Riedel den Bereich Corporates & Markets mit Schwerpunkt Capital Markets. Beide waren zuvor in leitenden Funktionen bei der deutschen UniCredit Tochter HypoVereinsbank tätig.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.