Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX, OTC: MPSYY) hat bekanntgegeben, dass ihr Lizenznehmer Janssen Research & Development, LLC durch eine ihrer Tochtergesellschaften einen Antrag auf Marktzulassung bei der Europäischen Arzneimittel Agentur EMA eingereicht hat, um die Zulassung von Guselkumab für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte (Plaque Psoriasis) zu erreichen. Guselkumab ist ein mithilfe von MorphoSys‘ Antikörperbibliothek von Janssen identifizierter und vollständig humaner Antikörper, der sich gegen das Zielmolekül IL-23 richtet.

Bald erster auf MorphoSys-Technologie basierender Antikörper auf dem Markt?

Erst vor kurzem hatte Janssen einen entsprechenden Antrag auf Marktzulassung auch in den USA gestellt. „Wenn die Zulassung erteilt wird, könnte Guselkumab der erste auf MorphoSys‘ firmeneigener Technologie basierende Antikörper auf dem Markt werden“, sagte Marlies Sproll, Forschungsvorstand der MorphoSys AG.

MorphoSys-Forschungsvorstand Marlies Sproll: "Ein wichtiger Schritt, um Therapie für Patienten mit moderater bis schwerer Schuppenflechte verfügbar zu machen." Foto: MorphoSys AG
MorphoSys-Forschungsvorstand Marlies Sproll: „Ein wichtiger Schritt, um Therapie für Patienten mit moderater bis schwerer Schuppenflechte verfügbar zu machen.“ Foto: MorphoSys AG

Grundlage für die Einreichung des Zulassungsantrags waren gemäß einer Pressemitteilung von Janssen Daten aus vier verschiedenen klinischen Studien: Die Phase 3-Studien VOYAGE 1, VOYAGE 2 und NAVIGATE sowie die X-PLORE Phase 2-Studie. In den Studien wurden die Wirksamkeit und die Sicherheit des per subkutaner Injektion verbreichten Wirkstoffs Guselkumab bei der Behandlung von erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Form von Plaque Psoriasis untersucht.

125 Mio. Menschen weltweit leiden unter Schuppenflechte

Schuppenflechte ist eine chronische, entzündliche Autoimmunerkrankung, die sich in der Überproduktion von Hautzellen äußert. Die betroffenen Hautstellen bestehen aus erhabenen, entzündeten, sich schuppenden roten Läsionen, die typischerweise jucken und körperlichen Schmerz bereiten. Der Bedarf an Wirkstoffen gegen die Krankheit ist groß: Schätzungsweise betrifft Schuppenflechte 125 Mio. weltweit, darunter 14 Mio. Europa. Etwa 20% der betroffenen Patienten leiden an moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.