Miltenyi Biotec (Bergisch-Gladbach), in der Zell-Prozessierung und in der Entwicklung von Technologien für die Zelltherapie tätig, übernimmt die in Radolfzell ansässige Sensovation AG, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von bildgebenden Systemen für die klinische Diagnostik und Biotechnologie spezialisiert hat. Bisherige Gesellschafter waren die Beteiligungsgesellschaft HeidelbergCapital sowie die KfW/tbg.

Gegründet im Jahr 2000, hat sich die Sensovation AG zu einem spezialisierten Anbieter von Systemen im Bereich digitaler Pathologie und Multiplex-Diagnostik entwickelt. Das Unternehmen entwickelt und fertigt intelligente bildgebende Systeme, die vorwiegend in der klinischen Diagnostik und in der Biotechnologie eingesetzt werden. Diese bildgebenden Systeme reichen von hochempfindlichen wissenschaftlichen Kameras über Geräte für die Multiplex-Diagnostik bis hin zu digitalen Mikroskopie-Systemen für die Pathologie. Sensovation ist vorwiegend im OEM-Geschäft aktiv. Die OEM-Partner nutzen die Sensovation-Produkte zur Detektion und Datenanalyse in ihren weltweit vertriebenen Diagnostik-Systemen.

Am Standort in Radolfzell beschäftigt das Unternehmen annähernd 30 Spezialisten aus den Bereichen Optik, Mechanik, Elektronik und Informatik. Miltenyi Biotec erweitert durch die Akquisition das eigene Produktportfolio und plant, den Standort in Radolfzell weiter auszubauen und das spezielle Knowhow der Mitarbeiter für die Entwicklung von neuen Produkten zu nutzen.

Miltenyi Biotec entwickelt Produkte und Dienstleistungen für die biomedizinische Forschung. Das weitgefächerte MACS®-Produktportfolio ermöglicht es Wissenschaftlern und klinischen Anwendern, primäre Zellen und daraus abgeleitete Zellen zu isolieren, zu analysieren, zu prozessieren und anzuwenden. Die integrierten Technologien umfassen eine Vielzahl von Anwendungen zur Probenvorbereitung, Zellisolierung, Zellsortierung, Durchflusszytometrie, Zellkultur und molekularen Analyse. Mehr als 2.000 Mitarbeiter in 25 Ländern entwickeln Lösungen für die Entwicklung zellulärer Therapien.

Print Friendly, PDF & Email