Wir präsentieren in der Ausgabe einen Rückblick auf das vergangene Jahr und schauen nach vorne auf die Chancen, die in diesem Bereich vor uns allen liegen.

Hier geht es zum E-Magazin

Ingmar Hoerr, CureVac, eröffnet die aktuelle Ausgabe in einem ausführlichen Interview.

Wir lassen eine Reihe hochrangiger Investoren zu Wort kommen mit ihrer Einschätzung zum Corona-Jahr und den Folgen, aber auch ihren Hoffnungen für das laufende Jahr: BioMedPartners, Forbion, SHS, HTGF, TVM Capital Life Science. Wir zeigen, dass die meisten einen Anstieg bei den IPOs erwarten und, dass sogar Deutschland als Handelsplatz dabei mitspielen könnte (wenn auch das Gros an die US-Börsen strebt).

Wir blicken auf die Rahmenbedingungen in Deutschland mit dem geplanten „Zukunftsfond“ und den Neuerungen zum Fondstandortgesetz, aber auch auf das Patentwesen in Zeiten von Corona. Wir schauen auf rechtliche Entwicklungen der regulierten Zulassung im Bereich medizinisches Cannabis und erste Investorenvehikel für diesen Bereich.  Und nicht nur dieses, sondern auch weitere Themen der Life Sciences wie der europäische „Green Deal“ und passende Finanzierungsinstrumente wie der European Circular Bioeconomy Fund ( ECBF) für Nachhaltigkeitstechnologien werden beleuchtet.

Und mit einigen Fallbeispielen (AICURIS, ITM, dermanostic, ABIVAX…) blicken wir zudem auch über Corona hinaus oder gehen auf den Bedarf an Private Equity für die Konsolidierung der Gesundheitsversorgung ein.

Eine Reihe Investorenporträts gibt noch mehr Einblicke, Statements, Zwischenrufe und weitere Interviews vermitteln die unterschiedlichen Perspektiven auf eine spannende Branche. In der Sammlung von „Steckbriefen“ präsentieren wir eine Who-is-Who-Auswahl der Szene, die hier auch online ihre Erweiterung findet.

Viel Lesestoff für Sie, wir freuen uns auf Ihr Feedback dazu!

Die Life Sciences-Redaktion

Über den Autor

Dr. Georg Kääb ist seit 1. Februar Redaktionsleiter der Plattform LifeSciences. Davor war er über 10 Jahre Manager Communications bei der Biotech-Netzwerkagentur BioM. Von der Ausbildung her Biologe waren die ersten Berufsstationen als freier Journalist bei u.a. Süddeutscher Zeitung sowie DIE ZEIT und dann ebenfalls ein gutes Jahrzehnt als Chefredakteur der Mitgliederzeitschrift des Verbandes dt. Biologen, vdbiol.