Equity Partners, ein global agierendes Private Equity Unternehmen, das in 24 Fonds rund 37 Mrd. Euro verwaltet und mehr als 19 Mrd. EUR im Jahr umsetzt, erwirbt über den Fonds EQT VII eine 20%-Beteiligung an Ottobock, dem in Deutschland ansässigen weltweiten Marktführer in medizinischen Mobilitätslösungen von Prothesen und Orthesen bis hin zu Rollstühlen und begleitenden Leistungen.

Ottobock hat seinen Hauptsitz in Duderstadt und betreibt Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern mit weltweit ca. 7.000 Mitarbeitern. 2016 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 880 Mio. EUR. EQT bewertet das Unternehmen mit 3,15 Mrd EUR. Daraus errechnet sich ein Kaufpreis von etwa 630 Mio. EUR.

„Ich freue mich sehr darüber, mit EQT einen Partner an Bord zu haben, der durch seinen Ursprung mit der schwedischen Unternehmerfamilie Wallenberg mit uns die Werte eines Familienunternehmens teilt“ lässt Prof. Hans Georg Näder, Haupteigentümer und Enkelsohn des Unternehmensgründers, per Pressemitteilung wissen. Die Strategie von Equity Partners sieht lange Haltezeiten und die aktive Begleitung des Wachstums vor.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die entsprechenden Wettbewerbsbehörden. Ein Abschluss wird im zweiten Halbjahr 2017 erwartet.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.