Die HELMA AG hat heute erfolgreich eine Kapitalerhöhung abgeschlossen: Rund 290.000 neue Aktien wurden im Rahmen des Accelerated Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren im Inland sowie im europäischen Ausland zum Preis von 34 EUR je Aktie platziert. Dadurch erlöste das Unternehmen brutto etwa 9,8 Mio. EUR. Der Erlös soll im Wesentlichen für die Ausweitung des Projektgeschäftes in den Ballungsräumen deutscher Großstädte verwendet werden.

Die Transaktion wurde von der Steubing AG als Sole Global Coordinator und Bookrunner begleitet. Das Grundkapital der Gesellschaft wird sich nach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister auf 3.700.000 EUR belaufen. Die neuen Aktien werden in die laufende Notierung der Aktien von HELMA im Entry Standard der Frankfurter Börse einbezogen. Seit 2006 ist die HELMA-Aktie an der Deutschen Börse notiert. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben auf individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte spezialisiert und erzielte im ersten Halbjahr 2014 Umsatzerlöse von 65,2 Mio. EUR.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.