Werbung

Die nachhaltigste HV ist die virtuelle

Es ist verdienstvoll, dass sich das letzte HV Magazin in einem Titelthema der nachhaltigen HV angenommen hat. Nachhaltigkeit – richtig verstanden – ist in der Tat kein Modethema, sondern Ausdruck der Verantwortung vor der Umwelt, den Ressourcen, den nachfolgenden Generationen und nicht zuletzt Chance zur Optimierung und Effizienzsteigerung.

„Mitarbeiter können sich Kapitalmarkttrends nicht entziehen“

Als großer Finanzdienstleistungskonzern bringt die Allianz ein gewisses Know-how in Sachen Geldanlage mit. Dass die eigene Aktie als vielversprechendes Investment gilt, versteht sich da von selbst. Seit 1997 können die Allianz-Mitarbeiter über ein eigens entwickeltes Programm die Aktien vergünstigt erwerben. Wie das Angebot genau aussieht und wie es von den Mitarbeitern genutzt wird, erläutert Hans Muff im Interview mit dem GoingPublic Magazin.

„Nachhaltigkeit ist ein Treiber für Innovation“

Für große Konzerne spielt das Thema Nachhaltigkeit & CSR eine entscheidende Rolle. Im Gespräch mit dem GoingPublic Magazin sprechen Stephanie Raabe, Projektleiterin im Chief Sustainability-Team der SAP SE und Gabriele Hartmann, Leiterin des Bereichs Corporate Social Responsibility für Mittel-und Osteuropa der SAP SE, über die Facetten einer modernen Nachhaltigkeitsstrategie und CSR als Werttreiber für Unternehmen.

Gefühlter Fremdkörper

„Glaubwürdigkeit“ ist das Zauberwort für nachhaltige Unternehmenskommunikation. Nur wer bereit ist, glaubwürdig, also transparent über sich, seine Ziele, über Erfolge und Widerstände zu berichten,...

IR in Österreich: Die aktuellen Herausforderungen

In einem kleinen Land wie Österreich spielt Investor Relations eine besondere Rolle. Hier müssen Unternehmen besondere Anstrengungen unternehmen, um internationale Investoren auf sich aufmerksam zu machen. Erstaunlich viele von ihnen befinden sich auf einem hohen Niveau.

Hidden Champions – Teil 76: August Storck KG

110 Jahre lang im Dienst des guten Geschmacks – so könnte man die Geschichte der August Storck KG beschreiben. Der Name des in Westfalen gegründeten und heute in Berlin ansässigen Unternehmens ist wenig bekannt, dafür sind die Produkte in aller Munde: Nimm2, Werther’s, Merci, Knoppers, Dickmann’s, Campino oder auch Toffifee stammen alle aus dem Hause Storck.

Deutscher Mittelstand ist nachhaltig, aber Nachhaltigkeitsberichte sind ein Flop

Über 60% der institutionellen Anleger berücksichtigen heutzutage Nachhaltigkeitskriterien – das heißt, sie achten bei ihrer Geldanlage auf die sozialen und ökologischen Merkmale.

Damit die Bilanz stimmt

Im Geschäftsbericht zieht jedes Unternehmen Bilanz. Doch wie sieht eigentlich die Bilanz des Mediums Geschäftsbericht aus? Die Druckauflagen jedenfalls sinken stetig. Aber die Qualität...

Europas Konzerne sollen transparenter werden

Das Europäische Parlament hat am 15. April 2014 einen Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie zur Offenlegung bestimmter sozialer und ökologischer Aspekte von großen Unternehmen verabschiedet.
fotolia, Nachhaltigkeit

Greifbare Wirkung und handfeste Renditen

Eine neutrale Geldanlage gibt es nicht! Anleger beeinflussen mit ihren Entscheidungen die Finanzmärkte und entfalten dadurch Wirkung – sei es direkt oder indirekt.